https://www.faz.net/-gum-9qc9k

Petra Köpping : Morddrohung gegen Sachsens Integrationsministerin

  • Aktualisiert am

Petra Köpping (SPD), Integrationsministerin von Sachsen, bei einer Pressekonferenz zur Vorstellung ihres Buches „Integriert doch erstmal uns!“ Bild: dpa

Sie gilt als eine der profiliertesten SPD-Politikerinnen im Osten und ist bekannt für ihr Engagement gegen Rechtsextremisten. Vor einer Lesung ihres Buchs „Integriert doch erst mal uns“ im sächsischen Brandis wurde ihr mit dem Tod gedroht.

          Gegen Sachsens Integrationsministerin Petra Köpping (SPD) hat es einem Medienbericht zufolge eine Morddrohung gegeben. Eine konkrete Morddrohung sei vor einer Buchlesung im nahe Leipzig gelegenen Brandis eingegangen, berichtete die „Leipziger Volkszeitung“ am Mittwochabend unter Berufung auf Köpping. Die Landespolitikerin, die sich auf den Vorsitz der Bundes-SPD bewirbt, habe daraufhin Personenschutz bekommen. Die Lesung sei dann bei erhöhter Polizeipräsenz ohne Zwischenfälle verlaufen.

          Das Polizeirevier im nahegelegenen Grimma wollte den Vorfall auf Anfrage nicht kommentieren. Bei der Polizeidirektion Leipzig ging nach Angaben eines Sprechers keine Meldung ein.

          Die sächsische Integrationsministerin gilt als eine der profiliertesten SPD-Politikerinnen im Osten. In ihrem Buch „Integriert doch erst mal uns“ schreibt die 61-Jährige über das Gefühl vieler Ostdeutscher, abgehängt zu sein. Köpping engagiert sich im Kampf gegen Rechtsextremismus. Sie bewirbt sich gemeinsam mit Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius auf den SPD-Bundesvorsitz.

          Weitere Themen

          Der asiatische Eindringling

          Algenplage im Mittelmeer : Der asiatische Eindringling

          Laut spanischen Fischern spielt sich unter der Meeresoberfläche an der Straße von Gibraltar eine Umweltkatastrophe unabsehbaren Ausmaßes ab. Fische gehen nicht mehr viele ins Netz – stattdessen tonnenweise braune Algen.

          Ein Kampf um jede Stunde

          Tödliche Infektion : Ein Kampf um jede Stunde

          An einer Sepsis sterben jedes Jahr zehntausende Menschen. Fachleute kritisieren, dass es in Deutschland noch keine nationale Strategie gibt, um mehr Menschen retten zu können.

          Topmeldungen

          Supercomputer Summit von IBM

          KI statt Simulation : Den Superrechnern geht die Luft aus

          Die Leistung von Supercomputern wächst kaum noch. Der Grund ist die fatale Fokussierung auf Künstliche Intelligenz. Numerische Verfahren gelten als „unsexy“.
          Das Faxgerät ist eine schnelle Alternative, wenn die E-Mail aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht genutzt werden kann

          In puncto Datensicherheit : Fax schlägt E-Mail

          Anwälte, Ärzte, Krankenversicherer weigern sich immer häufiger, E-Mails zu verschicken – aus Gründen des Datenschutzes. Das gute alte Faxgerät erlebt ein Comeback.

          Dortmunder Kampfansage : „Wir wollen Barcelona wehtun“

          Für das Champions-League-Duell mit dem FC Barcelona hat sich der BVB einiges vorgenommen. Die Borussia hofft dabei auf ein Fußball-Fest mit Happy End. Doch etwas dürfte die Dortmunder Vorfreude gehörig trüben.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.