https://www.faz.net/-gum-7jebd

Saarbrücken : Herrenloser Koffer führt zu stundenlanger Sperrung

Nach dem Fund eines verdächtigen Koffers war der Hauptbahnhof in Saarbrücken am Dienstag mehrere Stunden gesperrt worden. Die Polizei schließt einen terroristischen Hintergrund allerdings aus.

          1 Min.

          Ein herrenloser verdächtiger Koffer in einem Regionalzug hat den Hauptbahnhof Saarbrücken am Dienstagnachmittag für mehr als zwei Stunden lahmgelegt. Sprengstoffspezialisten der Polizei gaben nach der Untersuchung des Gepäckstücks Entwarnung. In dem Koffer befand sich ausschließlich Frauenkleidung. Der Koffer war in einem aus Frankfurt kommenden Zug mit Zwischenhalt in Mainz entdeckt worden. Weil ein herbeigeholter Sprengstoffsuchhund der Polizei bei dem Koffer anschlug, wurde der Hauptbahnhof geräumt.

          Thomas Holl

          Redakteur in der Politik.

          Bei ersten Untersuchungen wurden an Teilen der Kleidung und an dem Koffer geringe Mengen einer schwarzpulverähnlichen Substanz festgestellt, der sich auch in Sprengstoff findet. Koffer und Kleidung werden nach Angaben eines Sprechers der Bundespolizei nun genauer in Labors der saarländischen Landespolizei untersucht. Inzwischen wurden auch zwei Frauen aus dem Saarland als Besitzerin der Kleidung und Eigentümerin des Koffers ermittelt. Eine der beiden befinde sich in Urlaub, die andere sei zu Hause erreicht worden. Der Polizeisprecher hob hervor, dass ein terroristischer Hintergrund des Vorfalls ausgeschlossen werde.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Neuer Kandidat bei Demokraten : Ein Neuer für die Mitte

          Das Feld der demokratischen Präsidentschaftsbewerber ist gut gefüllt. Trotzdem macht nun noch ein Neuer mit. Der Einstieg Deval Patricks hängt auch mit der Unzufriedenheit vieler Großspender mit den bisherigen Kandidaten zusammen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.