https://www.faz.net/-gus
An der Serbischen Grenze fiel der Autodiebstahl auf. (Symbolbild)

Prozessbeginn : Mit gefälschten Kennzeichen nach Serbien

Drei Männer und eine Frau hatten versucht, ein Auto mit gefälschten Dokumenten über die serbische Grenzen zu fahren. Nun müssen sie sich wegen schweren Bandendiebstahls vor dem Amtsgericht Frankfurt verantworten.

Seite 5/51

  • Neuseeland : Messerattentäter sollte seit Jahren abgeschoben werden

    Nach der Messerattacke in Auckland haben Neuseelands Behörden mehr Informationen über den Täter publik gemacht. Regierungschefin Ardern bezeichnete es als frustrierend, dass der polizeibekannte Gefährder frei herumlaufen durfte.
  • Die Chats führten Ermittler zu vielen Tatorten: Hier eine Indoor-Plantage mit Cannabispflanzen

    Geknackte EncroChats : Gerichte erlauben Datennutzung

    Anfang 2020 hatten Ermittler EncroChat-Daten entschlüsselt, der Dienst war fast ausschließlich von Schwerkriminellen genutzt worden. Jetzt entscheidet das nächste Oberlandesgericht: Die Daten dürfen verwertet werden.
  • In diesem Haus in Recklinghausen wurde der Junge 2019 von der Polizei gefunden.

    Missbrauch in Recklinghausen : Das Opfer fand die Polizei im Schrank

    Mehr als zwei Jahre lang wurde ein Junge vermisst, bis er 2019 von der Polizei gefunden wurde: Ein Mann hatte ihn in seiner Wohnung festgehalten und missbraucht. Nun wurde er verurteilt.
  • Bei einer Razzia gegen Rockerkriminalität hat die Polizei am Donnerstagmorgen in mehreren Städten an Rhein und Ruhr mindestens 20 Gebäude durchsucht.

    Nach Rockermord : Großrazzia gegen Hells Angels in NRW

    Mit einer groß angelegten Razzia ist die Polizei in mehreren Städten gegen Mitglieder der Rocker-Gruppe Hells Angels vorgegangen. Hintergrund der Aktion ist unter anderem der grausige Mordfall Kai M. aus dem Jahr 2014.
  • Weil die Raser von Überwachungskameras gefilmt wurden, hatten die Düsseldorfer Verkehrsermittler umgehend eine erste heiße Spur. (Symbolbild)

    In sozialen Medien geprahlt : Raser filmte sich bei Tempo 305

    Ein illegales nächtliches Autorennen hat die Beteiligten nach fünfeinhalb Monaten eingeholt – unter anderem wegen eines Selfie-Videos, das einer der Fahrer bei Tempo 305 aufgenommen hatte.
  • Demonstranten 1951 vor dem Weißen Haus: „Rettet die Martinsville Seven!“

    „Martinsville Seven“ : Begnadigung in Virginia 70 Jahre nach Hinrichtungen

    Als mutmaßliche Vergewaltiger waren 1951 sieben Männer hingerichtet worden. Jetzt sagt der Gouverneur von Virginia: „Die Todesurteile waren rassistisch motiviert und wären gegen weiße Angeklagte nicht verhängt worden.“
  • Prozess um Auftragsmorde : Über Morde sprachen sie wie über Wurstbrötchen

    In Amsterdam hat ein weiterer Riesenprozess wegen Auftragsmorden begonnen: 64 Verhandlungstage, 18 Ermittlungsverfahren – doch nur ein Angeklagter will aussagen. Hinter den Taten soll der „gefährlichste Straftäter“ der Niederlande stecken.
  • „Er flößte mir Angst ein“: Die Zeugin und der Angeklagte auf einer Gerichtszeichnung

    Zeuginnen belasten R. Kelly : „Er hat mich erniedrigt“

    R. Kelly soll in Einkaufszentren, Schnellrestaurants und vor Schulen systematisch junge Mädchen für sexuelle Begegnungen angeworben haben. Eine Zeugin berichtet von einem Treffen in einem McDonald’s 1998 – und den Geschehnissen danach.
  • Angeklagt: Auch der Bundeswehr Offizier Franco A., der nun in Frankfurt vor Gericht steht, hatte sich eine digitale Kopie des Buchs besorgt.

    Was auch Franco A. besaß : Die Bibel der Radikalen

    Eine Anleitung zum Guerillakampf wird von Links- und Rechtsextremisten seit Jahrzehnten gelesen und weitergegeben. Auch Franco A., der nun in Frankfurt angeklagt ist, besaß das Buch über den „Totalen Widerstand“.