https://www.faz.net/-gus
Salvatore S. bezog in Kalabrien jahrelang Gehalt fürs Nichtstun. (Symbolbild)

Betrüger in Kalabrien : Der König der Schwänzer

Seit 2005 soll der Verwaltungsangestellte Salvatore S. nicht mehr zur Arbeit erschienen sein – und dennoch Gehalt bezogen haben. In Italien muss er sich nun wegen Betrugs, Amtsmissbrauchs und Erpressung verantworten.
Spurensuche: Mit Bodenradar und Schaufeln haben Ermittler jetzt auch die Hügel hinter dem Haus der Verdächtigen durchkämmt.

Verschwundene Studentin : Auf Podcast folgt Mordverdacht

Rund 25 Jahre nach dem Verschwinden einer Studentin in Kalifornien steht ein ehemaliger Kommilitone unter Mordverdacht – und der gerät nicht zum ersten Mal ins Blickfeld der Polizei. Zur Spur führte ein Podcaster.
Das Urteil wird erst in einigen Monaten gefällt: In Gießen hat der Mordprozess gegen zwei Männer begonnen.

Prozessauftakt in Gießen : Mord ohne Leiche

Die Leiche ist bis heute nicht gefunden. Dennoch geht die Staatsanwaltschaft von einem Mord aus. In Gießen will sie nun zwei mutmaßliche Entführer einer Tat aus dem Jahr 2016 überführen.

Seite 24/51