https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/
Achim L. im Mai vor dem Landgericht Köln

Bekannter Fotograf : Achim L. wegen Kindesmissbrauchs verurteilt

Wegen schweren Missbrauchs von Kinder-Modellen muss der bekannte Fotograf Achim L. für mehr als vier Jahre in Haft. Das Gericht bescheinigt ihm ein „hochgradig manipulatives“ Vorgehen.

Die aktuelle Ausgabe : Das F.A.Z.-Magazin zum Download

Im Septemberheft beleben wir die Vergangenheit neu: Mit einem Treffen mit Maria Riva, der Tochter von Marlene Dietrich; mit einer Geschichte über Liebe auf den zweiten Blick; mit alter Musik neu entdeckt – und mit ganz viel Mode, zum Beispiel Haute Couture aus Paris. Das alles – und noch viel mehr – im F.A.Z.-Magazin. Hier zum Download.
US-Schauspieler Alec Baldwin steht während eines Gerichtstermins in einem Gerichtssaal in New York.

Santa Fe : Alec Baldwin droht Anklage wegen Tötungsdelikts

Bei einer Film-Probeszene hatte sich ein Schuss aus dem Revolver des Schauspielers gelöst und die Kamerafrau tödlich getroffen. Laut FBI muss die Waffe von Baldwin entsichert worden sein. Nun muss er sich vor Gericht verantworten.

Seite 2/51

  • Vor Gericht: Manuel H. in Köln

    Prozess in Köln : Mann soll drei Frauen mit Thallium vergiftet haben

    In Köln steht ein Mann vor Gericht, der seine Frau und die Großmutter seiner neuen Freundin vergiftet haben soll. Seine neue Freundin überlebte einen Gift-Angriff auf sie knapp, ihr Kind starb jedoch kurz nach der Geburt.
  • Rheinland-Pfalz, Kaiserslautern: Der Nebenangeklagte (l) steht neben seinen Anwälten Thomas Will (M) und Christian Kessler im Verhandlungssaal des Landgerichts.

    Prozess um getötete Polizisten : Angeklagter sagt doch vor Gericht aus

    Bislang hatte Florian V. vor Gericht geschwiegen – nun antwortet der Mitangeklagte im Prozess um zwei bei Kusel getötete Polizisten doch auf Fragen. Die Familie der getöteten Polizistin stellte derweil Strafanzeige gegen den Hauptangeklagten.
  • Öffentlichkeitsscheu: Angeklagter im Boystown-Prozess in Frankfurt

    Plattform Boystown : Geständnis in Kinderporno-Prozess

    Einer von vier mutmaßlichen Betreibern der Kinderporno-Plattform Boystown bekennt sich schuldig – und er bittet seine Opfer um Vergebung. Der Mann habe „Taten begangen, die nicht zu entschuldigen sind“, sagte sein Anwalt.
  • Nordrhein-Westfalen, Essen: Polizisten tragen Gegenstände, darunter mehrere Stichwaffen und Speere, aus dem Wohnhaus des Verdächtigen (Aufnahme vom 12. Mai)

    Vereiteltes Schulattentat : Jeremys Amoksehnsucht

    Auf seiner Schule wurde Jeremy R. der „Jahrgangsnazi“ genannt. Dann plante er seinen Amoklauf. Ein Mitschüler wurde gerade noch rechtzeitig aufmerksam.
  • Einsatz: Wegen einer Leiche musste die Polizei nach Linsengericht ausrücken

    Verdacht auf Tötungsdelikt : Leiche nahe Bahngleisen gefunden

    Unweit von Linsengericht im Main-Kinzig-Kreis ist eine Leiche gefunden worden. Die Polizei sicherte Spuren und setzte hierzu auch einen Hubschrauber sowie Diensthunde ein.
  • In Sicherheit: Der kleine Junge, Sohn einer IS-Anhängerin, kommt bei einer Rückholaktion der Bundesregierung am Frankfurter Flughafen an.

    Rückkehrerinnen : Das Kind der IS-Anhängerin

    In Hessen ist die erste Anklage gegen eine IS-Rückkehrerin auch wegen Verletzung der Fürsorgepflicht erhoben worden. Fatiha B. soll ihre neun Monate alte Tochter bewusst mit in das Gebiet der Terrororganisation genommen haben.
  • Éine Justizpose mit Folgen: Bleiben die Angeklagten nun straflos?

    Anklage gegen Klimaaktivisten : Prozess in der falschen Stadt

    In dieser Woche hätte am Amtsgericht Frankfurt der Prozess gegen fünf Klimaaktivisten beginnen sollen, die sich von einer Autobahnbrücke am Flughafen abgeseilt hatten. Doch dann stellte sich heraus, dass die Frankfurter Justiz gar nicht zuständig war.
  • Drogenkriminalität vor Gericht: In Hanau wird über Kokainhandel verhandelt.

    Prozess um Drogenhandel : Streit um die Beweise

    An- und Verkauf von Rauschgift wurde in Chatnachrichten vereinbart, wie der Staatsanwalt ausgeführt hat. Nun sind sich Anklage und Verteidigung uneins, ob die Nachrichten als Beweise verwertet werden dürfen.
  • Nach der Tat: Menschen legten vor dem Elternhaus von Jakob von Metzler Blumen ab und stellten Kerzen auf, um ihre Anteilnahme auszudrücken.

    Mord an Jakob von Metzler : Eine besonders schwere Schuld

    Am 27. September jährt sich Entführung und Tötung von Jakob von Metzler zum zwanzigsten Mal. Der Mörder des Elfjährigen hat alle Instanzen bemüht, um zu dem zu kommen, was er für sein Recht hält.