https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/rose-mcgowan-verliert-metoo-prozess-gegen-harvey-weinstein-17672166.html

Klage gegen Harvey Weinstein : Schauspielerin Rose McGowan verliert MeToo-Prozess

  • Aktualisiert am

Die Schauspielerin Rose McGowan verlässt eine Pressekonferenz am 12. September 2021 in Los Angeles, Kalifornien. Bild: AFP

Ein Bundesgericht in Los Angeles wies ihre Klage gegen den früheren Hollywood-Mogul Harvey Weinstein ab, nachdem sie es versäumt hatte, weitere Dokumente vorzulegen. Die Schauspielerin ist eine Wortführerin in der MeToo-Bewegung.

          1 Min.

          Die Schauspielerin Rose McGowan hat den juristischen Rachefeldzug gegen Harvey Weinstein offenbar beendet. Ein Bundesgericht in Los Angeles wies am Montag ihre Klage gegen den früheren Hollywood-Mogul ab, nachdem sie es versäumt hatte, weitere Dokumente zu mutmaßlichen Einschüchterungsver­suchen durch seine Anwälte und das israelische Wachunternehmen Black Cube vorzulegen.

          Als eine der Wortführerinnen der MeToo-Bewegung war Mc­Gowan im Herbst 2017 eine der Ersten gewesen, die sexuelle Übergriffe durch Weinstein öffentlich gemacht hatten. Die Achtundvierzigjährige berichtete damals, dass Weinstein sie 1997 während des Filmfestivals ­Sundance im Whirlpool eines Hotels missbraucht habe.

          Laut New York Times zahlte der inzwischen zu 23 Jahren Haft verurteilte Weinstein anschließend 100.000 Dollar für ihr Schweigen. Im Oktober 2019 reichte die Schauspielerin („Charmed – Zauberhafte Hexen“) aber Klage gegen den Produzenten ein, weil er sie angeblich jahrelang mit Unter­stützung seiner Anwälte und Black Cube schikaniert hatte.   

          Topmeldungen

          Entschlossen, die Zinsen im zweiten Halbjahr zu erhöhen: EZB-Präsidentin Lagarde auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos.

          Zinswende : Für den Markt kommt die EZB zu spät

          Marktstrategen stellen der Europäischen Zentralbank ein schlechtes Zeugnis aus. Sie habe die Inflation falsch eingeschätzt. Zinserhöhungen drohen nun eine konjunkturelle Abschwächung zu verstärken.
          In der Minderheit: Aufrüstungsgegner am 1. Mai in Nürberg

          Allensbach-Umfrage : Deutsche wollen wehrhaften Frieden

          Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine hat das Weltbild vieler Deutscher verändert. Der Glaube an Abrüstung als Mittel zum Frieden ist geschwunden. Doch zwischen West und Ost gibt es signifikante Unterschiede.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          Baufinanzierung
          Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
          Automarkt
          Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen
          50Plus
          Serviceportal für Best Ager, Senioren & Angehörige