https://www.faz.net/-gum-a7puy

Zwei Prozesse in Berlin : Unten Fler, oben Bushido

Dem Rapper Fler wird vor Gericht unter anderem Beleidigung vorgeworfen. Bild: dpa

Im Kriminalgericht in Moabit haben sich am Mittwoch mit Bushido und Fler zwei Erzfeinde eingefunden. Fler muss sich unter anderem wegen Beleidigung verantworten, Bushido sagt weiter gegen Clan-Chef Arafat Abou-Chaker aus.

          4 Min.

          Man kann sich kaum noch vorstellen, wie es ist, auf Festivals zwischen verschiedenen Musikbühnen hin- und herzuwechseln. Im Kriminalgericht Moabit erinnerte man sich am Mittwoch als Zuschauer an dieses Gefühl aus Zeiten vor Corona: Dort traten gleichzeitig die Rapper Fler und Bushido auf. Es ging allerdings nicht um Unterhaltung, sondern um sehr ernste Themen: Gegen Fler, bürgerlich Patrick Losenský, wurde im Erdgeschoss unter anderem wegen Beleidigung, Sachbeschädigung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis verhandelt; Bushido, eigentlich Anis Ferchichi, sagte im zweiten Stock weiter als Zeuge in dem Großprozess gegen seinen ehemaligen Geschäftspartner Arafat Abou-Chaker aus.

          Sebastian Eder

          Redakteur im Ressort Gesellschaft bei FAZ.NET.

          Der zweite Verhandlungstag im Prozess gegen Fler sollte eigentlich um neun Uhr beginnen, zunächst wurde aber vor allem im Flur verhandelt. Der Richter hatte vorgeschlagen, einen Teil des Verfahrens einzustellen, wenn Fler andere Tatvorwürfe gestehe und dafür eine Bewährungsstrafe von acht bis elf Monaten akzeptiere. Der Rapper diskutierte lautstark mit seinem Verteidiger in einer Ecke auf dem Gang, zu hören war immer wieder das Wort „Führerschein“. Am Ende war Fler nicht bereit, eine Strafe für das mehrmalige Fahren ohne Führerschein zu akzeptieren, er weist diese Vorwürfe weiter zurück. Auch die Staatsanwältin lehnte den „Verständigungsversuch“ ab – ihr wären zu viele Verfahren eingestellt worden, außerdem fehlte ihr eine positive Sozialprognose.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Wer suchte den Kontakt zum Gesundheitsminister? Jens Spahn vergangene Woche im Bundestag

          Konsequenzen aus Masken-Affäre : Ein Kodex und Spahns heikle Liste

          Mit Verhaltensregeln und einem „Sanktionsregime“ will die Unionsfraktion auf die Vorwürfe gegen Nikolas Löbel und Georg Nüßlein reagieren. Für Unruhe könnte eine Ankündigung des Gesundheitsministers sorgen.
          Arbeiten schon lange erfolgreich zusammen: der CDU-Vorsitzende Armin Laschet (links) und Nathanael Liminski (rechts)

          CDU-Vorsitzender : Laschets Vertraute

          Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident ist jetzt Bundesvorsitzender der CDU – und hat noch einiges vor. Auf wessen Rat hört er?