https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/prozess-in-luebeck-zwoelf-jahre-haft-wegen-versuchten-mordes-16811698.html

Prozess in Lübeck : Studentin verschleppt – zwölf Jahre Haft wegen versuchten Mordes

  • Aktualisiert am

Die Verteidigung des Angeklagten kündigte an, in Revision zu gehen. Der Mann wurde wegen versuchten Mordes, Vergewaltigung und Freiheitsberaubung verurteilt. Bild: dpa

Er zerrte eine Studentin in seinen Transporter, vergewaltigte sie und legte sie gefesselt und geknebelt auf einen Feldweg. Der 43 Jahre alte Mann wurde nun zu zwölf Jahren Haft wegen versuchten Mordes, Vergewaltigung und Freiheitsberaubung verurteilt.

          1 Min.

          Im Prozess um die Entführung und Vergewaltigung einer Studentin hat das Landgericht Lübeck den Angeklagten zu zwölf Jahren Haft verurteilt. Das Gericht befand den 43 Jahre alten Türken am Freitag des versuchten Mordes, der Vergewaltigung und der Freiheitsberaubung für schuldig.

          Der Mann hatte die Medizinstudentin nach Auffassung des Gerichts im Oktober 2019 nach einer Party in seinen Transporter gezerrt und vergewaltigt. Anschließend ließ er sie gefesselt und geknebelt auf einem einsamen Feldweg bei Mönkhagen im Kreis Stormarn zurück, was als Mordversuch gewertet wurde.

          Die Verteidigerin kündigte Revision an. Die Tatsache, dass ihr Mandant sein Opfer vergewaltigt habe, sei ihrer Ansicht nach nicht ausreichend bewiesen, sagte sie zur Begründung. Dieser Vorwurf basiere ausschließlich auf der Aussage der jungen Frau, die nicht unbedingt auf konkretes Erleben zurückgehen müsse. Das Opfer hatte ausgesagt, nur bruchstückhafte Erinnerung an die Vergewaltigung zu haben.

          Topmeldungen

          Kinky Sex: Was ist heute „normal“, was dient nur den Interessen der Männer?

          Generation Z : Beginnt eine sexuelle Gegenrevolte?

          Spucken, schlagen, fesseln: Eine ganze Generation ist mit harten Pornos und der Normalisierung von „rough sex“ aufgewachsen. Gerade jüngere Frauen leiden oft darunter. Der Widerstand wächst.
          Der kasachische Präsident Kassym-Schomart Tokajew im Januar 2022 bei einer Parlamentssitzung

          Ukraine-Liveblog : Kasachischer Präsident sichert fliehenden Russen Schutz zu

          Ukrainer rücken im Osten weiter vor +++ Heusgen schlägt Kampfpanzer-Konsortium für Kiew vor +++ Medwedew bekräftigt Russlands Recht, sich mit Atomwaffen zu verteidigen +++ London rechnet für den 30. September mit Anschluss ukrainischer Gebiete an Russland +++ alle Entwicklungen im Liveblog
          Wie viel Krise hält die EU stand? Hauptsitz der Europäischen Union in Brüssel.

          Energiekrise und Inflation : Droht der EU ein Wildwest-Szenario?

          Scheitert die Europäische Union an der Energiekrise, könnte sie das in eine tiefgreifende politische Krise stürzen. Dabei ist die Liste der Herausforderungen ohnehin schon lang.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.