https://www.faz.net/-gum-a2c9h

Prozess in Göttingen : Lebenslang wegen Doppelmordes

Ermittler untersuchen Ende September 2019 den Tatort in Göttingen. Bild: dpa

Er tötete auf offener Straße seine ehemalige Freundin und verletzte ihre Arbeitskollegin tödlich: Wegen zweifachen Mordes wurde ein Mann vom Landgericht Göttingen zu lebenslanger Haft verurteilt.

          1 Min.

          Das Landgericht Göttingen hat einen 53 Jahre alten Mann wegen zweifachen Mordes sowie schwerer Körperverletzung zu lebenslanger Haft verurteilt und eine besondere Schwere der Schuld bei ihm festgestellt. Der 53 Jahre alte Frank N. hatte im September seine ehemalige Lebensgefährtin im Göttinger Stadtteil Grone auf offener Straße aus Eifersucht mit Brandbeschleuniger übergossen und angezündet. Als die 44 Jahre alte Frau wegrannte, verfolgte der gelernte Tischler sie und stach mit 25 Messerstichen auf sie ein. Die Frau verstarb noch am Tatort.

          Reinhard Bingener

          Politischer Korrespondent für Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Bremen mit Sitz in Hannover.

          Bei dem Versuch, den Mord zu verhindern, wurden vier weitere Personen ebenfalls durch Messerstiche verletzt. Eine 57 Jahre alte Arbeitskollegin des Mordopfers erlag im Krankenhaus später ihren Verletzungen.

          Nach der Tat gelang es Frank N., aus Grone zu entkommen und sich über 32 Stunden dem Zugriff der Polizei zu entziehen, mit der er während seiner Flucht telefonisch mehrfach in Kontakt stand. In einem Regionalzug wurde Frank N. erkannt und in einem Abteil eingesperrt, doch er schlug eine Scheibe ein und entkam. Nach einem Hinweis konnte er schließlich durch zwei Zivilbeamte vor einem Göttinger Döner-Imbiss verhaftet werden.

          Im Verlauf des Prozesses hatte Frank N., der zuvor bereits dreimal wegen Vergewaltigung verurteilt worden war, die Tat gestanden. Die Staatsanwaltschaft hatte beantragt, zusätzlich zur lebenslangen Haftstrafe auch noch Sicherungsverwahrung für Frank N. anzuordnen. Diesem Antrag folgte das Landgericht in seinem Urteil vom Freitag jedoch nicht.

          Weitere Themen

          Feuer im Flüchtlingslager auf Samos

          Griechenland : Feuer im Flüchtlingslager auf Samos

          In einem griechischen Flüchtlingszentrum ist abermals ein Feuer ausgebrochen. Mehrere Container brannten nieder. Dutzende Minderjährige wurden aus dem Lager gebracht.

          Topmeldungen

          Brand in einem Flüchtlingslager auf Samos (Archivbild)

          Griechenland : Feuer im Flüchtlingslager auf Samos

          In einem griechischen Flüchtlingszentrum ist abermals ein Feuer ausgebrochen. Mehrere Container brannten nieder. Dutzende Minderjährige wurden aus dem Lager gebracht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.