https://www.faz.net/-gum-vbxu

Portugal : Madeleines Eltern wollen zurück nach England

  • Aktualisiert am

Kate and Gerry McCann Bild: dpa

Die Eltern der verschwundenen Madeleine wollen nach Großbritannien zurückkehren. Es sei „kontraproduktiv“, in Portugal zu bleiben, da sich die Berichterstattung immer mehr auf sie als Eltern konzentriere und immer weniger auf die Suche nach der Vierjährigen.

          1 Min.

          Fast vier Monate nach dem Verschwinden der kleinen Madeleine hat ihr Vater angedeutet, dass seine Familie bald nach Großbritannien zurückkehren wird. Er wolle wieder als Arzt arbeiten, sagte Gerry McCann am Samstag im schottischen Edinburgh. Es sei „kontraproduktiv“, in Portugal zu bleiben, da die Berichterstattung immer mehr von der Suche nach der Vierjährigen abweiche. Er und seine Frau Kate wollten aus dem Rampenlicht und ihre Medienkampagne zurückfahren. Es bestehe die Gefahr, dass die Suche nach Madeleine zu einer „Kate-and-Gerry-Show“ verkomme.

          Die Berichterstattung sei „außer Kontrolle“ geraten, sagte McCann. Es sei nicht notwendig, die Menschen jeden Tag mit einer Madeleine-Geschichte „zu bombardieren“, kritisierte er die Medien. Er und seine Frau wollten deshalb nur noch hin und wieder an Madeleines Verschwinden erinnern. Zwar hätten sie die Öffentlichkeit anfangs gesucht, doch die Berichterstattung sei zehn Mal größer gewesen, als sie es sich je vorgestellt hatten.

          „Es zerreißt mir das Herz“

          Wann sie in ihre Heimat in Rothley in Mittelengland zurückkehren wollten, sagte McCann nicht. Es zerreiße ihm jedoch das Herz, dass seine Familie zu fünft nach Portugal gereist sei und zu viert wieder nach Hause komme.

          Madeleine war am 3. Mai aus einem Ferienappartement an der Algarve verschwunden. Die McCanns hatten mit einer unvergleichlichen Öffentlichkeitskampagne, unter anderem einem Besuch beim Papst, die Medien in die Suche eingebunden. Seitdem überschlagen sich die Spekulationen, ob oder wie das Mädchen ermordet wurde. Die Eltern betonten immer wieder, sie glaubten, dass Madeleine noch lebe.

          Weitere Themen

          Die Pandemie im Überblick

          Zahlen zum Coronavirus : Die Pandemie im Überblick

          Die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus werden gelockert – aber in welche Länder darf man nun wieder reisen? Und wie entwickeln sich die Infektionszahlen in den Landkreisen? Karten und Diagramme geben einen Überblick.

          Topmeldungen

          Nicht alle Jugendliche halten Ausschau nach einer ernsten Beziehung, auch eine Freundschaft plus ist für viele eine Alternative.

          Sex ohne Beziehung : Warum „Freundschaft plus“ oft schiefgeht

          Man mag sich, man hat Sex, man will keine Beziehung. Die Psychotherapeutin Harriet Salbach erklärt, warum „Freundschaft plus“ bei Jugendlichen so beliebt ist – und für viele dann doch nicht das Richtige.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.