https://www.faz.net/-gum-a75rx

Offenbach : Mann soll Rabbiner antisemitisch beleidigt haben

  • Aktualisiert am

Bekenntnis: Ein Rabbiner trägt eine Kippa, die er mit einer Klemme inklusive Davidstern in seinem Haar befestigt hat Bild: dpa

Unter anderem einer Anzeige wegen Volksverhetzung sieht ein Mann entgegen, der in Offenbach einen Rabbiner beleidigt haben soll. In Frankfurt hat derweil ein Mann in einer Kirche randaliert.

          1 Min.

          Ein Mann soll in der Offenbacher Innenstadt einen Rabbiner antisemitisch beleidigt haben. Der jüdische Geistliche war nach Angaben der Polizei am Neujahrstag mit seinen Kindern auf dem Weg nach Hause. Mehrere Zeugen des Vorfalls alarmierten die Beamten, die den Verdächtigen wenig später vorläufig festnahmen.

          Gegen den 46 Jahre alten Mann wird nun unter anderem wegen Volksverhetzung, Beleidigung und Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der betrunkene Mann, ein erster Test ergab 1,3 Promille, soll auf der Wache außerdem Polizisten beleidigt haben.

          Jesusfigur in Weihnachtskrippe beschädigt

          Ein Mann hat dann während eines Sonntagsgottesdienstes in einer Frankfurter Kirche randaliert. Dabei habe er einen Altarrahmen und die Jesusfigur in einer Weihnachtskrippe beschädigt, teilte die Polizei am Montag mit. Als der Organist eingegriffen habe, sei der Mann geflüchtet.

          Die alarmierten Polizisten konnten wenig später den 43 Jahre alten Mann fassen. Das Motiv für die Tat ist noch unklar. Auch die genaue Schadenshöhe steht der Polizei zufolge noch nicht fest.

          Weitere Themen

          Neue Quarantäneregeln in Offenbach

          Heute in Rhein-Main : Neue Quarantäneregeln in Offenbach

          In Hessen sind die Baumärkte und Buchhandlungen wieder geöffnet. Der Opel-Zoo wurde von Besuchern gestürmt. Offenbach hat eine neue Quarantäneregel. Die F.A.Z.-Hauptwache blickt auf die Themen des Tages.

          Topmeldungen

          Britische Zeitungen am Tag nach dem Interview.

          Harry und Meghan : Rassismus bei den Royals?

          Eine familiäre Seifenoper hat sich in eine kleine Staatsaffäre verwandelt. Wenn sich sogar Boris Johnson äußern muss, wurde tatsächlich eine „Atombombe gezündet“.
          Die richtige Versicherungsform zu wählen, kann bares Geld wert sein.

          Krankenkassen : Soll ich mich gesetzlich oder privat versichern?

          Die Wahl der richtigen Krankenversicherung ist noch heikler als die Wahl des richtigen Partners. Aber man kann die künftigen Kosten überschlagen – und das Ergebnis fällt in unserer Beispielrechnung sogar eindeutig aus.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.