https://www.faz.net/-gum-9p9dq

Nordrhein-Westfalen : Mann stößt Frau vor Zug – Opfer stirbt

  • Aktualisiert am

Polizeibeamte suchen am Bahnhof in Voerde nach Spuren. Bild: dpa

Noch bevor der Zug am Bahnhof in Voerde einfährt, stößt ein 28 Jahre alter Mann eine Frau auf die Gleise. Sie wird überrollt – und stirbt noch vor Ort.

          Auf dem Bahnhof in Voerde in Nordrhein-Westfalen hat ein Mann eine Frau vor einen einfahrenden Zug gestoßen. Der Regionalzug RE19 war am Samstagmorgen um 8.49 Uhr auf dem Weg nach Düsseldorf gewesen. Nach Angaben der Polizei wurde die 34-Jährige von dem Regionalexpress überrollt und starb noch vor Ort. Augenzeugen konnten den 28 Jahre alten Täter demnach bis zum Eintreffen der Beamten festhalten, die Polizei nahm ihn fest. Er ist demnach polizeibekannt und stamme aus Hamminkeln, einer Stadt in Nordrhein-Westfalen.

          Zum Hintergrund der Tat war zunächst nichts bekannt, das Polizeipräsidium Duisburg nahm Mordermittlungen auf. Ob sich Täter und Opfer kannten, ist soweit noch nicht bekannt.

          Medienberichten zufolge soll der Täter noch an diesem Sonntag dem Haftrichter vorgeführt werden. Der Lokführer sowie Augenzeugen und Angehörige wurden von der Notfallseelsorge betreut. Die Bahnstrecke wurde vorerst gesperrt, für Passagiere wurde ein Ersatzverkehr eingerichtet.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat sich jüngst auf einer Reise durchs Silicon Valley inspirieren lassen.

          Gaia-X : Göttername für Altmaiers europäische Super-Cloud

          Die vernetzte Industrie muss mehr Daten verarbeiten. Der deutsche Wirtschaftsminister will darum eine Alternative zu Amazon und Microsoft schaffen – jetzt stehen die Eckpunkte fest.

          TV-Kritik: Maybrit Illner : Mehr Labilität wagen!

          Zehn Tage vor zwei Landtagswahlen im Osten kehrt Maybrit Illner mit ihrer Talkshow aus den Ferien zurück. Dabei stiftet sie einen fruchtbaren Streit – mit überraschendem Ergebnis.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.