https://www.faz.net/-gum-996xf

Mitarbeiter von Baufirma : Deutscher bei Überfall in Nigeria entführt

  • Aktualisiert am

Bei einem bewaffneten Überfall auf sein Auto wird ein deutscher Staatsbürger verschleppt. Ein Polizist stirbt bei dem Angriff.

          Ein Deutscher ist der Polizei zufolge im Norden Nigerias entführt worden. Fünf bewaffnete Unbekannte in einem Fahrzeug griffen am Montagmorgen das Auto einer Baufirma im Ort Kano an, das auf dem Weg zu einer Baustelle war, wie Polizeisprecher Magaji Majia mitteilte. Dabei sei ein Polizist getötet worden, der die Insassen begleitet habe. Der Deutsche sei verschleppt worden.

          Die Polizei sucht demnach derzeit nach dem entführten Mann. Wer für die Tat verantwortlich ist, war zunächst unklar. Der Deutsche arbeitet der Polizei zufolge für das Bauunternehmen. In dem westafrikanischen Land kommt es immer wieder zu Entführung von Ausländern, oft geht es dabei um Lösegeld.

          Weitere Themen

          Weihnachtsmann-Leugner vor Kirche festgenommen

          In Texas : Weihnachtsmann-Leugner vor Kirche festgenommen

          Besuchern eines „Frühstücks mit dem Weihnachtsmann“ in Texas teilte ein Mann immer wieder lautstark mit, dass der Weihnachtsmann nicht echt sei. Dann lehnte er sich auch noch gegen die Polizei auf.

          Letzter Lastwagen rollt von Unglücks-Brücke

          In Genua : Letzter Lastwagen rollt von Unglücks-Brücke

          Ein Video der Feuerwehr zeigt, wie der letzte noch verbliebene Lastwagen im Rückwärtsgang die Überreste der Morandi-Brücke in Genua verlässt. Noch im Dezember sollen die Abrissarbeiten beginnen.

          Topmeldungen

          Donald Trump : Ein heraufziehender Sturm

          Donald Trump gerät erstmals ins Visier einer amerikanischen Bundesanwaltschaft. Der Präsident bereitet sich auf den Wahlkampf 2020 vor und entlässt auch deshalb wieder einen sogenannten Erwachsenen in der Regierung.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.