https://www.faz.net/-gum-9rqzc

Vorfall in Neuseeland : Sportgeschäft zeigt stundenlang Pornos im Schaufenster

  • Aktualisiert am

Stundenlang liefen im Schaufenster des Asics-Stores in Auckland Sexfilme Bild: AP

Nackte Haut statt sportlicher Bekleidung: In der Vitrine eines Sportgeschäfts im neuseeländischen Auckland flimmerten über Stunden Pornofilme über die Bildschirme. Das Unternehmen hat eine Vermutung.

          1 Min.

          Keine Fitnesskleidung, dafür sehr viel nackte Haut haben erstaunte Passanten vor einem Sportgeschäft in der neuseeländischen Stadt Auckland zu sehen bekommen: Über die Außenbildschirme des Ladens des Sportartikelherstellers Asics liefen am Sonntagmorgen Pornoaufnahmen.

          Die Bilder wurden offenbar über mehrere Stunden gezeigt – bis die Angestellten eintrafen und die Bildschirme ausschalteten, wie die Zeitung „New Zealand Herald“ berichtete.

          „Einige Leute waren schockiert, andere sind einfach stehengeblieben und haben geschaut“, zitierte die Zeitung einen Wachmann. Eine Frau, die mit ihrem sieben Jahre alten Sohn an dem Geschäft vorbeigelaufen war, äußerte sich empört: Die Bilder seien „absolut unangemessen und anstößig“ gewesen. „Das ist nichts, was man Kinder sehen lassen will.“

          Asics Neuseeland entschuldigte sich umgehend für den Vorfall: Ein Unbekannter habe sich Zugriff auf die Bildschirme verschafft. Nun solle mit Software- und Online-Sicherheitsdienstleistern sichergestellt werden, dass sich ein solcher Vorfall nicht wiederhole.

          Weitere Themen

          „Ich bin Satiriker, kein Aktivist“

          Rede bei Corona-Demo : „Ich bin Satiriker, kein Aktivist“

          Leben wir in einer „Corona-Diktatur“? Der Kabarettist Florian Schroeder hat die Teilnehmer einer Demo gegen die Corona-Maßnahmen provokant mit seinen Ansichten dazu konfrontiert. Im Interview spricht er über seinen Auftritt in Stuttgart.

          Topmeldungen

          Die Polizei geht am Montag in Beirut gegen Demonstranten vor, die gegen die Regierung protestieren.

          Proteste gegen Regierung : Libanons skrupelloses Machtkartell

          Seit vielen Jahren plündert eine korrupte politische Klasse ungestört den Libanon aus. Auch der Rücktritt der derzeitigen Regierung wird daran nichts ändern. Selbst Todfeinde verbünden sich für den Machterhalt.

          Kabarettistin Lisa Eckhart : Bedrohung von innen

          Die Kabarettistin Lisa Eckhart wurde vom Hamburger Harbour Front Literaturfestival aus Furcht vor gewalttätiger Störung ausgeladen. Dann sollte sie doch teilnehmen. Dafür ist es nun zu spät.
          Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Lauenau zapfen Löschwasser aus dem Tank eines ihrer Einsatzfahrzeuge.

          Wassernotstand : Muss der Pool leer bleiben?

          In einigen Gemeinden ist der Wassernotstand ausgebrochen. Gärten können nicht gewässert werden, ein Freibad musste schließen. Droht das im ganzen Land?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.