https://www.faz.net/-gum-9h0jq

Einsatz in Neukölln : „Eine ganz normale bekloppte Nacht in der Hauptstadt“

Ein typischer Abend in Neukölln: Mehrere Festnahmen wegen Drogenhandels und illegalem Glücksspielbetriebs. Bild: F.A.Z.

In dem Berliner Bezirk Neukölln gehen Polizei und Behörden gemeinsam gegen die organisierte Kriminalität vor. Das soll Schule machen.

          5 Min.

          Der Freitagabend beginnt ruhig für die Beamten in Neukölln, die in ihren blauen, grünen und schwarzen Uniformen und auch in Zivil zusammengekommen sind. Die Blauen sind die Polizisten vom örtlichen Abschnitt 55 in der Rollbergstraße, die Grünen drei Männer und zwei Frauen vom Zoll, die Schwarzen die Mitarbeiter des Ordnungsamtes, die zivil Gekleideten die Leute vom Jugendamt und von der Gewerbeaufsicht des Landeskriminalamts.

          Markus Wehner

          Politischer Korrespondent in Berlin.

          Gerade sind sie in einer kleinen Wagenkolonne vor einer Shisha-Bar an der Karl-Marx-Straße vorgefahren, auf der auch an diesem Abend teure schwarze Limousinen unterwegs sind, hinter dem Steuer arabischstämmige Fahrer, von denen viele die zwanzig kaum überschritten haben dürften. Die Polizisten gehen zur Sicherung als erste in die Shisha-Bar, doch nur ein Gast ist anwesend und eine junge Frau hinterm Tresen. Hier wurde schon mehrfach mit Drogen gedealt, im Hinterhaus ein Bordell betrieben.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Uiguren in einem chinesischen Internierungslager im Jahr 2017

          Kritik der Vereinigten Staaten : Begeht China einen Genozid?

          Umerziehungslager und Zwangssterilisationen: China geht hart gegen die ethnische Minderheit der Uiguren vor. Amerikas scheidender Außenminister spricht von einem Genozid. Was folgt daraus für Joe Biden?
          Das erste Interview nach seiner Wahl zum CDU-Vorsitzenden: Ministerpräsident Armin Laschet in der Düsseldorfer Staatskanzlei.

          Interview mit Armin Laschet : „Auch mit Friedrich Merz“

          Ein Gespräch mit dem neuen CDU-Vorsitzenden Armin Laschet über die Einbindung des unterlegenen Konkurrenten, die Kanzlerkandidatur, den Kampf gegen Corona, sein Verhältnis zu Russland, die Seidenstraße – und über Twitter.