https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/neubrandenburg-haftstrafe-fuer-die-mutter-der-ermordeten-leonie-17695318.html

Neubrandenburg : Haftstrafe für die Mutter der ermordeten sechsjährigen Leonie

  • Aktualisiert am

Neubrandenburg: Die Pflichtverteidigerin (l) und die angeklagte Mutter im Prozess um den gewaltsamen Tod der sechsjährigen Leonie aus Torgelow stehen im Saal des Amtsgerichts. Bild: dpa

Während die Mutter nicht zuhause war, hatte der Stiefvater das Kind schwer misshandelt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass die Mutter keine Hilfe holte und sprach sie der fahrlässigen Tötung für schuldig.

          1 Min.

          Nach dem Mord des Stiefvaters an der kleinen Leonie aus Torgelow ist auch die Mutter des sechsjährigen Mädchens zu einer Gefängnisstrafe verurteilt worden. Das Amtsgericht Neubrandenburg sprach die 27 Jahre alte Frau am Dienstag der fahrlässigen Tötung durch Unterlassen für schuldig und verhängte eine Strafe von zwei Jahren Haft. Die Strafe wurde nicht zur Bewährung ausgesetzt, wie eine Sprecherin des Gerichts sagte. 

          Das Gericht sah es als erwiesen an, dass die Mutter im Januar 2019 nach der Rückkehr vom Einkaufen ihre schwerverletzte Tochter in ihrer Wohnung auffand und keine Hilfe holte. Dazu habe sie mehrere Möglichkeiten gehabt, auch wenn ihr damaliger Lebensgefährte Druck auf sie ausübte.

          Stiefvater zu lebenslanger Haft verurteilt

          Während die Mutter nicht zuhause war, hatte der Stiefvater Leonie schwer misshandelt, weil sie ihm nicht gehorcht hatte. Einen Notarzt alarmierte er erst, als das Kind nicht mehr zu retten war. Der inzwischen 30 Jahre alte ehemalige Lebensgefährte wurde deswegen 2020 vom Landgericht Neubrandenburg wegen Mordes durch Unterlassen und Misshandlung Schutzbefohlener zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. Vor Gericht hatte er behauptet, Leonie habe sich die Verletzungen bei einem Treppensturz zugezogen.

          Das Amtsgericht Neubrandenburg kam nun zu der Überzeugung, dass auch die Mutter nicht angemessen auf den Zustand des Mädchens reagierte, nachdem sie in die Wohnung zurückgekehrt war. Mit dem Strafmaß gingen die Richter über den Antrag der Staatsanwaltschaft hinaus, die zwei Jahre auf Bewährung verlangt hatte. Leonies Vater hatte als Nebenkläger über seinen Anwalt drei Jahre Gefängnis beantragt, der Verteidiger der Angeklagten einen Freispruch.

          Topmeldungen

          Bananen, Weintrauben, Tomaten, Lauch, Äpfel, Möhren – alles wird teurer

          Hohe Inflation : Wenn Bio unbezahlbar wird

          Steigende Preise, sinkende Reallöhne: Viele Verbraucher müssen sparen. Das bringt die agrarpolitischen Ziele der Ampelkoalition in Gefahr. Da viele ihr Kaufverhalten anpassen, wird wohl weniger Bio gekauft.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          Baufinanzierung
          Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
          Automarkt
          Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen
          50Plus
          Serviceportal für Best Ager, Senioren & Angehörige