https://www.faz.net/-gum-wfii

Nach jahrelanger Fahndung : Kalabrischer Mafia-Boss verhaftet

  • Aktualisiert am

Bild: reuters

Der seit über zehn Jahren flüchtige Mafia-Boss Pasquale Condello ist Spezialeinheiten der italienischen Polizei ins Netz gegangen. Der Boss der kalabrischen 'Ndrangheta stand auf der Liste der 30 meistgesuchten Mafiosi Italiens.

          1 Min.

          Nach über zehn Jahre langer Fahndung hat die Polizei der süditalienischen Region Kalabrien den Boss der dortigen Mafia-Organisation 'Ndrangheta verhaftet. Der 57 Jahre alte Pasquale Condello leistete bei seiner Festnahme in der Provinzhauptstadt Reggio Calabria keinen Widerstand, obwohl er eine Pistole dabei hatte, wie die Polizei am Montagabend mitteilte.

          Die verschiedenen Klans der 'Ndrangheta führen seit Jahren eine heftige Fehde gegeneinander. Eine dieser Gruppen hatte nach bisherigen Ermittlungen Verbindungen zu dem sechsfachen Mord in Duisburg im August vergangenen Jahres.

          Der Boss Nummer eins

          Innenminister Giuliano Amato sprach von einem außergewöhnlichen Erfolg der Polizei. „Pasquale Condello war der Boss Nummer eins der 'Ndrangheta.“ Die Fahnder betrachten Condello als den „Provenzano von Kalabrien“ - in Anlehnung an den „Boss der Bosse“ in der sizilianischen Cosa Nostra, Bernardo Provenzano, der 2006 nach 40-jähriger Flucht in einem Bauernhaus bei Corleone verhaftet wurde. In den vergangenen Jahren hat die 'Ndrangheta die sizilianische Mafia hinsichtlich der Reichweite ihrer Macht überholt. Dabei ging es nach Angaben der Behörden insbesondere um die Organisation des Rauschgifthandels zwischen Kolumbien und Europa.

          Ein Foto aus früheren Tagen: Pasquale Condello
          Ein Foto aus früheren Tagen: Pasquale Condello :

          Condello sei einer der letzten Bosse gewesen, der sich noch auf freiem Fuß befunden habe, sagte der Staatsanwalt von Reggio Calabria, Francesco Mollace. Mollace verfolgte Condello insbesondere wegen des Mordes an einem früheren Chef der italienischen Eisenbahn im Jahr 1987. Condello wurde deswegen in Abwesenheit wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt.

          Condello führte nach Angaben der Behörden ein weitgespanntes Netz, um mit der Bestechung von Beamten öffentliche Aufträge zu beschaffen. Dabei ging es um ein Volumen von mehreren hundert Millionen Euro für den Bau von Wasserwerken in kalabrischen Städten.

          Weitere Themen

          Königliche Schande

          Juan Carlos : Königliche Schande

          In Spanien wächst der Unmut über den früheren König Juan Carlos. Der hat mehr als 5 Millionen an den Fiskus nachgezahlt – doch ist damit alles geklärt?

          Topmeldungen

          Menschen gehen am Sonntag bei Sonnenschein am Rheinufer in Düsseldorf spazieren.

          Vor Beratungen : Öffnen beim Anblick der dritten Welle?

          Deutschland steht vor einer neuen Pandemie-Welle. Die Politik sucht eine Gratwanderung zwischen Vorsicht und Lockerungen. Sind regionale Strategien und Schnelltests die Lösung?
          Einer Ärztin wird am Freitag in der Hauptstadt von Paraguay der russische Impfstoff Sputnik V verabreicht.

          Sputnik V : Einer der gefragtesten Impfstoffe der Welt

          Allein vergangene Woche haben fünf weitere Länder Russlands Corona-Impfstoff zugelassen. Auch ein EU-Land hat das Vakzin schon registriert. War die Skepsis des Westens unangebracht?
          Am Boden und vor dem Absturz: Schalke 04 zerstört sich selbst.

          Selbstzerstörung in Bundesliga : Vergifteter Boden bei Schalke 04

          Die Rauswurforgie ist die jüngste Wendung einer sagenhaften Geschichte der Selbstzerstörung. Dass drei Spieler, die erst kurz im Klub sind, so etwas anzetteln können, zeigt, wie kontaminiert die Schalker Erde ist.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.