https://www.faz.net/-gum-16joj

Mordprozess : Lebenslange Haft für Krankenschwester

  • Aktualisiert am

Die Angeklagte Bianca D. (rechts) wird von einer Vollzugsbeamten in den Gerichtssaal gebracht Bild: APN

Eine Krankenschwester aus Dresden wurde zu einer lebenslänglichen Freiheitsstrafe verurteilt, weil sie ihre Adoptivmutter mit Insulin vergiftet hat. Außerdem soll sie versucht haben, ihre Großmutter und andere Patienten ebenfalls zu töten.

          Wegen Mordes und versuchten Mordes ist eine Krankenschwester aus Dresden zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden. Das Dresdner Landgericht sprach die 33-Jährige am Freitag schuldig, ihre Adoptivmutter vergiftet zu haben, sowie den Versuch unternommen zu haben, ihr anvertraute Patienten zu töten. Ursprünglich war die Frau auch wegen Mordes an ihrem ersten Ehemann angeklagt worden. Zudem soll sie versucht haben, einen weiteren Patienten und ihre Großmutter zu töten. In diesen Fällen wurde sie teilweise freigesprochen.

          Die Staatsanwaltschaft hatte in allen Fällen auf schuldig plädiert und ihr im Fall der getöteten Adoptivmutter Habgier als Motiv sowie „höchste kriminelle Energie“ vorgeworfen. Die Verteidigung fordert hingegen Freispruch in allen Punkten, da es an der Täterschaft erhebliche Zweifel gebe. Den Ermittlungen zufolge wurde allen Opfern eine Überdosis Insulin gespritzt. Die Patienten und die Großmutter überlebten nur knapp, mittlerweile sind sie verstorben. Im Fall ihres ebenfalls gestorbenen Ehemannes habe sich nicht mit letzter Sicherheit nachweisen lassen, dass die Angeklagte die Täterin gewesen sei. Die Angeklagte bestritt die Vorwürfe nach ihrer Festnahme, im Prozess hüllte sie sich in Schweigen.

          Weitere Themen

          „Ihr gebt euch nicht genug Mühe“

          Greta in Washington : „Ihr gebt euch nicht genug Mühe“

          Nach ihrem Besuch bei Barack Obama hat Greta Thunberg auch die Task Force für Klimaschutz des Senats besucht. Eine Rede wollte sie dort aber nicht halten – die Politiker sollten lieber den Wissenschaftlern zuhören.

          Rauchverbot beim Fahren mit Kindern gefordert

          Schutz vor dem Qualm : Rauchverbot beim Fahren mit Kindern gefordert

          Wer im Auto raucht, schadet allen Mitfahrern. Eine Initiative mehrerer Bundesländer will Heranwachsende per Gesetz vor dem Qualm schützen und Zigaretten aus den Autos verbannen. Bei Verstößen würden dann empfindliche Strafen drohen.

          Topmeldungen

          Series 5 im Test : Wie gut ist die neue Apple Watch?

          Am Freitag kommt die neue Smartwatch von Apple in den Handel. Die dunkle Anzeige im Ruhemodus ist damit Vergangenheit. Das Display der Series 5 ist immer eingeschaltet. Aber es gibt ein Problem.

          Ter Stegen, Neuer und Löw : Der simulierte Konkurrenzkampf

          Manuel Neuer ist und bleibt die Nummer eins von Bundestrainer Joachim Löw in der deutschen Nationalmannschaft – auch weil Marc-André ter Stegen nie beweisen durfte, ob er es besser kann.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.