https://www.faz.net/-gum-998z3

15-Jährige getötet : Mordanklage nach tödlichem Messerangriff von Kandel

  • Aktualisiert am

Tatort: In dem Drogeriemarkt von Kandel in der Pfalz wurde die fünfzehn Jahre alte Mia von einem afghanischen Flüchtling erstochen. Bild: WITTEK/EPA-EFE/REX/Shutterstock

Die Ermittler gehen davon aus, dass der Verdächtige von Kandel seine Ex-Freundin bestrafen wollte, weil sie sich einige Wochen zuvor von ihm getrennt hatte. Seine Altersangabe glauben sie ihm nicht.

          1 Min.

          Nach dem tödlichen Messerangriff auf ein 15-jähriges Mädchen im pfälzischen Kandel hat die Staatsanwaltschaft Landau den Ex-Freund der Jugendlichen wegen Mordes angeklagt. Wie die Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilte, soll der mutmaßlich aus Afghanistan stammende Flüchtling die junge Frau am 27. Dezember in einem Drogeriemarkt erstochen haben.

          Die Ermittler gehen davon aus, dass er seine Ex-Freundin bestrafen wollte, weil sie sich einige Wochen zuvor von ihm getrennt hatte und dann mit einem anderen Jungen befreundet gewesen sei.

          Aufgrund eines medizinischen Gutachtens nimmt die Staatsanwaltschaft an, dass der Verdächtige zum Zeitpunkt der Tat sehr wahrscheinlich etwa 20 Jahre alt war. Er selbst gibt an, erst 16 Jahre alt zu sein. Der junge Mann sitzt in Untersuchungshaft und äußert sich nach wie vor nicht zu den Vorwürfen.

          Weitere Themen

          „Nur der Tod beendet diese Ehe“

          Besuch im Frauenhaus : „Nur der Tod beendet diese Ehe“

          Besuch von Elke Büdenbender: In einem Berliner Frauenhaus berichten Bewohnerinnen der Frau des Bundespräsidenten von ihren Ängsten. Dass externer Besuch das Gelände betreten darf, ist eine große Ausnahme.

          Grüne machen Kompromissvorschlag

          Raser-Streit : Grüne machen Kompromissvorschlag

          Die Grünen schlagen vor, den Führerschein nur dann schon beim ersten Verstoß für einen Monat entziehen zu lassen, wenn die Geschwindigkeit in Tempo-30-Zonen um 21 Stundenkilometer und mehr überschritten wird.

          Topmeldungen

          Muss das sein? Hochzeitsfeier in Berlin - wenigstens unter freiem Himmel.

          Streiks und Corona-Ausbreitung : Geht’s noch?

          Nicht nur die Warnstreiks von Verdi lassen Corona-Appelle vom Frühjahr wie hohles Pathos erscheinen. Auch das asoziale Verhalten auf Privatfeiern gehört dazu. Der Staat reagiert darauf zu zögerlich.

          Biden und Trump im TV-Duell : Wovor sich Profi-Anleger fürchten

          Donald Trump und Joe Biden, die beiden Kandidaten für die anstehende amerikanische Präsidentschaftswahl, treffen in der Nacht in ihrem ersten Fernsehduell aufeinander. Auch für die Börse ist es das beherrschende Thema.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.