https://www.faz.net/-gum-9ty1e

Netz von Pädokriminellen : Immer tiefere Abgründe

  • -Aktualisiert am

Der Missbrauchsfall von Bergisch Gladbach weitet sich aus: Mitte November durchsuchte die Polizei ein Haus in Alsdorf und nahm einen Verdächtigen fest. Bild: dpa

Im Missbrauchsfall von Bergisch Gladbach offenbart sich ein bundesweites Netz von Pädokriminellen, die sich die Digitalisierung zu Nutze machen. Chatprotokolle sind Fenster in fürchterliche Abgründe.

          6 Min.

          Vergangene Woche hieß es im ständigen Stab „Berg“ wieder: Gefahr im Verzug. Die Kriminalisten, die seit Oktober beinahe rund um die Uhr einem digital organisierten Pädokriminellen-Netz auf der Spur sind, hatten diesmal einen Täter in Brandenburg identifiziert. Und weil die ausgewerteten Chats, Fotos und Videos darauf hindeuteten, dass der Mann auch aktuell noch ein Kind missbrauchte, reichten die nordrhein-westfälischen Ermittler die neuen Informationen umgehend an ihre Kollegen im Osten weiter. Kurze Zeit später wurde der mutmaßliche Täter festgenommen. Er ist schon der zehnte von derzeit 31 Tatverdächtigen, gegen die Haftbefehl erwirkt und vollstreckt wurde. Bisher 21 Opfer im Alter zwischen einem und 14 Jahren konnten die Ermittler identifizieren und befreien.

          Reiner Burger

          Politischer Korrespondent in Nordrhein-Westfalen.

          Längst ist klar: Es handelt sich um einen der bisher größten Kindesmissbrauchskomplexe – dessen tatsächliche Dimension die Ermittler aber noch nicht abschätzen können. Denn durch immer weitere beschlagnahmte Datenträger wie Handys, Laptops oder USB-Sticks kommen sie im Schneeballsystem immer weiteren Tätern auf die Spur – so wie Mitte November einem 38 Jahre alten Mann in Sachsen-Anhalt, der ein Mädchen aus seinem direkten Lebensumfeld missbrauchte. Noch am selben Abend fuhren die Kölner Beamten mit dem Beweismaterial nach Magdeburg, wo dann Kollegen der sachsen-anhaltischen Polizei die Wohnung des Verdächtigen durchsuchten und den Mann festnahmen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ein Haus als Geldanlage: Was einmal verlockend klang, ist heute eine teure Angelegenheit.

          Geldanlage : Beton auf Pump – oder doch Aktien?

          Lange Zeit wirkten Immobilien wie eine sichere Geldquelle – das ändert sich nun. Doch sind Aktien die bessere Wahl? Wer Geld für eine größere Investition übrig hat, sollte die verschiedenen Optionen genau durchrechnen.