https://www.faz.net/-gum-9rnal

Zahlen des Bundeskriminalamts : Mehr Verfahren wegen Menschenhandels

  • -Aktualisiert am

Polizisten überprüfen Personalien im Rotlichtmilieu in Bonn. Mit einer groß angelegten Razzia geht die Bundespolizei gegen Organisierte Kriminalität vor. Bild: dpa

Neu veröffentlichte Zahlen des Bundeskriminalamts zeigen: Die Zahl der Ermittlungsverfahren wegen Menschenhandels steigt. Was unter den Strafbestand fällt, wurde kürzlich in einer Reform neu bestimmt.

          1 Min.

          Die Zahl der Ermittlungsverfahren wegen Menschenhandels und Ausbeutung ist im vergangenen Jahr gestiegen. Wie das Bundeskriminalamt (BKA) am Freitag mitteilte, gab es 2018 knapp 390 abgeschlossene Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Menschenhandels und Ausbeutung, das waren rund 14 Prozent mehr als im Vorjahr. Laut BKA begründet sich die Zunahme teilweise in einer Reform strafrechtlicher Normen.

          Julian Staib
          Politischer Korrespondent für Hessen, Rheinland-Pfalz und das Saarland mit Sitz in Wiesbaden.

          Unter dem Begriff der Ausbeutung werden sexuelle Ausbeutung, Arbeitsausbeutung sowie etwa Ausbeutung bei der Bettelei erfasst. Die Zahl der Opfer ging im Vergleich zum Vorjahr um 25 Prozent auf knapp 500 zurück. Dazu zählen auch 430 Opfer der sexuellen Ausbeutung, diese waren meist weiblich und stammten überwiegend aus Deutschland (79 Personen), Bulgarien (66), Rumänien (63) und Nigeria (61). Die mit Abstand meisten Verfahren des Menschenhandels zur sexuellen Ausbeutung gab es in Nordrhein-Westfalen und Berlin.

          Weitere Themen

          Hand Solos Gespür für Steine

          FAZ Plus Artikel: Prothesen aus Lego : Hand Solos Gespür für Steine

          Seit seiner Geburt fehlt David Aguilar der rechte Unterarm. Der Student aus Andorra baut aus Lego hochmoderne Prothesen – die erste erfand er mit nur neun Jahren. Auch der NASA hat er schon von seiner Arbeit berichtet.

          Erster Landkreis in Baden-Württemberg bei Inzidenz über 1000

          Corona-Liveblog : Erster Landkreis in Baden-Württemberg bei Inzidenz über 1000

          DKG: „Wir laufen in einigen Hotspots auf eine Katastrophen-Medizin zu“ +++ Letzter Podcast der Kanzlerin dreht sich um Corona +++ Kretschmann: Eine „Plage biblischen Ausmaßes“ +++ Strobl: „Impfpflicht verstärkt aggressive Haltung der Querdenker“ +++ Entwicklungen zur Pandemie im Corona-Liveblog.

          Topmeldungen

          Eine Solarthermie-Anlage auf dem Dach wird mit einer Flüssiggasheizung kombiniert.

          Nachhaltig Wohnen : Unruhe unter Dämmern

          Die Dämmstoffindustrie ist alarmiert. Bauminister rücken von der einseitigen Ausrichtung an der Gebäudedämmung ab. Die Koalitionäre in Berlin sprechen von technologieoffenen Maßnahmen. Ein Paradigmenwechsel steht an.
          Im Fokus beim Bundesliga-Topspiel: Schiedsrichter Felix Zwayer

          Ärger bei Bundesliga-Topspiel : „Ihr macht unser Spiel kaputt“

          Dortmund und Bayern liefern ein hochspannendes Spektakel. Am Ende siegen die Münchner, weil sie einen Elfmeter bekommen – und der BVB nicht. Selbst die Sieger verstehen den Frust der Borussen.
                        Bald in der Luftwaffe? Eine amerikanische F-18 beim Katapultstart vom Flugzeugträger USS Carl Vinson

          Nukleare Teilhabe : Poker um den Atom-Bomber

          Nach der Einigung im Koalitionsvertrag muss entschieden werden: Sollen amerikanische Bomber oder deutsche Eurofighter in Zukunft die nukleare Teilhabe sichern?
          Demonstranten knien in Frankfurt vor einer Polizeikette

          Impfgegner und Anthroposophie : Höhere Einsichten dank Rudolf Steiner?

          Nach eigener Einschätzung verfügen sie über Spezialwissen, das allen anderen abgeht. Die Milieus der Anthroposophen und der „Querdenker“ haben viele Berührungspunkte. In der Pandemie macht das vieles schwerer.