https://www.faz.net/-gum-9wrgi

Polizeieinsatz in Mecklenburg : Mann schießt Beamten an

  • Aktualisiert am

Nach dem Schusswechsel konnten die Polizisten den Mann festnehmen. (Symbolbild) Bild: dpa

In Mecklenburg endet ein Polizeieinsatz mit Schüssen. Ein Beamter wird verletzt, der Schütze ergibt sich. Die Beamten finden anschließend in der Wohnung des Mannes eine Leiche.

          1 Min.

          Bei einem Polizeieinsatz in Boizenburg/Elbe in Mecklenburg ist ein Polizist angeschossen und ein Toter in der Wohnung des Schützen gefunden worden. Die Umstände des Todesfalls würden noch ermittelt, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Der Schütze – ein 42 Jahre alter Deutscher – wurde bei dem Einsatz am Donnerstagabend festgenommen, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Über die weiteren Zusammenhänge von Schüssen und Todesfall wollte die Behörde vorerst noch keine Angaben machen.

          Den Angaben zufolge hatte der Schütze am Donnerstagabend selbst die Polizei gerufen. Als die Beamten vor der Tür der Wohnung in dem Mehrfamilienhaus gestanden hätten, habe er aber nicht öffnen wollen. Der Schütze habe mehrfach auf die Polizisten geschossen. Ein Polizist sei am Arm verletzt worden. Später habe der Schütze die Waffe niedergelegt und sich festnehmen lassen. Er sei unverletzt geblieben. Der Beamte sei inzwischen operiert worden. Lebensgefahr habe nicht bestanden.

          Woher der Schütze die Schusswaffe hatte, wird derzeit von den Ermittlungsbehörden noch geprüft. Zum genauen Tathergang der Schießerei und den Umständen des Todesfalls soll es im Laufe des Freitags weitere Angaben von der Staatsanwaltschaft geben, sagte der Sprecher.

          Weitere Themen

          „Sie müssen zahlen!“

          Trump über Harry und Meghan : „Sie müssen zahlen!“

          Von London über Kanada nach Hollywood: Nach nur wenigen Monaten haben Harry und Meghan Kanada offenbar wieder verlassen und sind nach Kalifornien umgezogen. Das Willkommen des amerikanischen Präsidenten fällt allerdings eisig aus.

          „Enge macht mir nichts aus“

          Astronaut Gerhard Thiele : „Enge macht mir nichts aus“

          Der ehemalige Astronaut Gerhard Thiele war elf Tage lang im Space Shuttle unterwegs. Ein Gespräch über Kurzzeitmissionen, die Psychologie von Astronauten und eine notwendige Tagesstruktur.

          Topmeldungen

          Trump über Harry und Meghan : „Sie müssen zahlen!“

          Von London über Kanada nach Hollywood: Nach nur wenigen Monaten haben Harry und Meghan Kanada offenbar wieder verlassen und sind nach Kalifornien umgezogen. Das Willkommen des amerikanischen Präsidenten fällt allerdings eisig aus.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.