https://www.faz.net/-gum-9suyt

Täter unbekannt : Mann stirbt in Passau an schwerer Stichverletzung

  • Aktualisiert am

Die Polizei hofft bei der Suche nach dem Täter auf Zeugenhinweise. (Symbolbild) Bild: dpa

Am Donnerstagabend haben Passanten in Passau einen Mann mit schweren Stichverletzungen gefunden. Er war nicht mehr zu retten. Eine Fahndung nach dem Täter blieb bislang ohne Erfolg. Die Polizei hofft nun auf Hinweise von Zeugen.

          1 Min.

          Ein 33-Jähriger ist am Donnerstagabend in Passau niedergestochen worden und an seinen schweren Verletzungen gestorben, teilte die Polizei am Freitag mit. Er wurde mit einem Stich im Oberkörper von Passanten auf einem Gehweg vor einer Pizzeria gefunden.

          Trotz sofortiger Reanimation durch den herbeigerufenen Notarzt sei der Mann nicht mehr zu retten gewesen, teilte ein Polizeisprecher mit. Er starb noch am Auffindeort. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen wegen eines Tötungsdelikts aufgenommen und ermittelt in alle Richtungen.

          Eine Fahndung im Passauer Innenstadtbereich führte bisher nicht zur Festnahme eines Tatverdächtigen. Die Polizei hofft nun auf Hinweise von Zeugen

          Weitere Themen

          Tödliches Zugunglück bei Prag

          Tschechien : Tödliches Zugunglück bei Prag

          Ein Nahverkehrszug rammt spät am Abend einen Güterzug, mindestens ein Mensch stirbt und Dutzende werden verletzt. Es ist die zweite derartige Kollision in Tschechien innerhalb einer Woche.

          Topmeldungen

          Der Apple-Campus in Cork, Irland

          Wegen Steuerzahlungen : Apple vor Gericht in Europa

          Die EU-Kommission hat dem Apple-Konzern in Irland Steuerzahlungen in Milliardenhöhe auferlegt. Wird diese richtungsweisende Entscheidung nun gekippt?

          Russland, Ukraine, Balkan : Spotify startet in 13 neuen Ländern

          Die Spotify-Aktie steht auch wegen der teuren Podcast-Offensive derzeit gut da. Jetzt wagt der Musikstreaming-Marktführer seit mehr als einem Jahr wieder eine große Expansion. In den neuen Ländern ist er aber nicht allein.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.