https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/mann-rast-in-menschenmenge-weil-sie-muslimisch-aussehen-16159921.html

Acht Verletzte in Kalifornien : Amerikaner rast in Menschenmenge

  • Aktualisiert am

Acht Menschen wurden bei der mutmaßlich rassistisch motivierten Attacke in Kalifornien verletzt. Bild: AP

Wohl weil er die Personen für Muslime hielt, ist in Kalifornien ein Mann in eine Menschenmenge gerast. Acht Menschen wurden verletzt, ein Mädchen liegt noch im Koma.

          1 Min.

          Ein 34 Jahre alter Mann ist im amerikanischen Bundesstaat Kalifornien aus mutmaßlich rassistischen Motiven mit einem Auto in eine Menschenmenge gefahren. Bei dem Vorfall am Freitag in der Stadt Sunnyvale bei San Francisco wurden nach Polizeiangaben acht Fußgänger verletzt. Die Polizei geht von einem „Hassverbrechen“ aus. Der Mann habe die Opfer aufgrund deren Äußeren und seiner Annahme, es handle sich um Muslime, ausgesucht

          Nach Angaben örtlicher Medien zielte der Täter vor allem auf eine Familie ab. Deren Vater wurde demnach ebenso wie die Tochter und der Sohn verletzt. Die Tochter befindet sich derzeit im Koma. Die Polizei machte zunächst keine Angaben zur Nationalität und der Religionszugehörigkeit der Familie.

          Der Anwalt des mutmaßlichen Täters erklärte, der Vorfall sei „eindeutig die Folge einer psychischen Störung“. Der Mann sei ein ehemaliger Soldat der amerikanischen Armee und werde psychologische Hilfe aufsuchen.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.