https://www.faz.net/-gum-72tte

Mann freigesprochen : „Das Opfer hat sich nicht genug gewehrt“

  • Aktualisiert am

Ein Mann ist vom Vorwurf der Vergewaltigung freigesprochen worden, weil sein 15 Jahre altes Opfer sich nach Ansicht der Richterin nicht in einer schutzlosen Lage befunden hat.

          1 Min.

          Das Landgericht Essen hat einen 31 Jahre alten Mann aus Marl vom Vorwurf der Vergewaltigung freigesprochen, weil sein 15 Jahre altes Opfer nicht deutlich genug gemacht habe, dass es keinen Sex wollte. Der Mann, der als gewaltbereit gilt und eine Haftstrafe von drei Jahren absitzt, weil er eine Frau verprügelte, soll das Mädchen laut Anklage im Juli 2009 in seiner Wohnung zum Geschlechtsverkehr gezwungen haben.

          Nach einem Bericht der „Hertener Allgemeinen“ hat das Mädchen am Montag im Prozess angegeben, es habe alles über sich ergehen lassen. Sowohl die Richterin als auch die Staatsanwaltschaft und die Verteidigung kamen nach der Vernehmung zu der Einschätzung, dass das Mädchen sich nicht in einer schutzlosen Lage befunden habe und sich somit der Tatvorwurf der Vergewaltigung nicht aufrechterhalten lasse.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Bernie Sanders ist zurück – und fühlt sich bereit für das Präsidentenamt.

          Bernie Sanders in New York : „Ich bin wieder da!“

          Bei seiner ersten Wahlkampfveranstaltung nach seinem Herzinfarkt bricht Bernie Sanders Besucherrekorde. In New York ist auch seine bislang wichtigste Unterstützerin dabei.
          Innen mit Grill, Wok und Kombidämpfer: der Truck von Nelles Catering

          Foodtrucks : Essen auf Rädern ist abgefahren

          Das hessische Familienunternehmen Roka baut Kleintransporter zu trendigen Foodtrucks um – für Gastronomen und Gründer, aber auch für bekannte Unternehmen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.