https://www.faz.net/-gum-9rxy2

Säugling für 10.000 Euro : Mafia-Boss soll Clan-Mitglied Neugeborenes gekauft haben

  • Aktualisiert am

Für 10.000 Euro soll der Mafiaboss einer Frau aus Osteuropa ihren Säugling abgekauft haben. Bild: dpa

In Neapel soll ein Mafia-Boss einem seiner Gefolgsleute 10.000 Euro gegeben haben, damit dieser einer Frau ein Baby abkauft. Ob sich hinter dem Handel ein größeres Netzwerk verbirgt, ist noch unklar.

          1 Min.

          Die italienische Staatsanwaltschaft ermittelt laut einem Zeitungsbericht gegen einen neapolitanischen Mafia-Boss wegen des Verdachts, einem seiner Clan-Mitglieder ein Neugeborenes „geschenkt“ zu haben. Der Chef eines Camorra-Clans werde verdächtigt, seinem Untergebenen 10.000 Euro gegeben zu haben, um sich den Säugling einer Osteuropäerin zu kaufen, berichtete die Zeitung „Il Mattino“ am Sonntag. Gegen ihn werde nun unter anderem wegen Urkundenfälschung ermittelt.

          In einem Dokument des Ermittlungsrichters in dem Fall heißt es dem Bericht zufolge, der Mafia-Pate habe mit der Aktion das Ausmaß seiner Macht demonstrieren und zeigen wollen, dass diese sogar so weit gehe, „dass er einem seiner Männer einen Sohn verschaffen kann“.

          Die Justiz prüft demnach, ob sich hinter dem Handel mit dem Neugeborenen ein größeres Netzwerk von Kinderhändlern verbirgt.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Formel 1 in Brasilien : Ferrari flucht

          Verrücktes Finale beim Formel-1-Rennen in São Paulo: Die beiden Ferrari-Piloten schießen sich gegenseitig ab und scheiden nach der Kollision aus. Der Zoff der Stallrivalen bei der Scuderia eskaliert endgültig.
          Bleibt mehr Geld von der Betriebsrente?

          Betriebsrenten : Zusatzrente vom Chef

          Die Regierung macht Betriebsrenten attraktiver: Künftig werden weniger Krankenkassenbeiträge fällig. Vier Millionen Rentner dürfen sich freuen. Und was ist mit dem Rest?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.