https://www.faz.net/-gum-a746p

Lüdenscheid im Sauerland : Unbekannte schießen mit Softair-Pistole auf fahrenden Zug

  • Aktualisiert am

Polizisten untersuchen am Samstagabend den betroffenen Zug. Bild: dpa

Am Samstagabend sind im Sauerland Schüsse auf einen fahrenden Zug abgegeben worden. Nachdem zunächst eine Mordkommission im Einsatz war geht die Polizei inzwischen von einer Softair-Pistole als Waffe aus. Verletzte gab es nicht.

          1 Min.

          Unbekannte haben am Samstagabend in Lüdenscheid im Sauerland mehrere Schüsse auf einen Zug abgegeben. Die Passagiere und das Zugpersonal wurden nicht verletzt. Anfangs war eine Mordkommission im Einsatz, doch am Sonntag teilte die Polizei mit, dass nur noch wegen Sachbeschädigung ermittelt werde.

          Es habe sich gezeigt, dass die Schüsse möglicherweise mit einer Softair-Pistole abgegeben worden seien. Auch eine Turnhalle sei beschossen worden, dort seien ebenfalls Scheiben zu Bruch gegangen. Die Polizei suche jetzt dringend Zeugen.

          Die Schüsse auf die Regionalbahn waren am Samstagabend gegen 21.00 Uhr auf Höhe der Wehberger Straße gefallen. Mehrere Fenster splitterten. Zeitweise suchte die Polizei auch mit Hilfe eines Hubschraubers nach den Tätern. Wegen der Ermittlungen war der Streckenabschnitt zwischen Lüdenscheid-Brügge und Lüdenscheid für den Bahnverkehr gesperrt.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Eigentlich das Aushängeschild des DFB: „Die Mannschaft“

          Deutscher Fußball-Bund : Der Absturz einer Marke

          Die Marke DFB ist beschädigt, die Nationalmannschaft enttäuscht sportlich. Dabei profitieren viele Branchen von erfolgreichen Turnieren. Auch deshalb erhöhen die Sponsoren nun den Druck.
          1971 lässt Frankreich auf dem Mururoa-Atoll eine Atombombe zu Versuchszwecken detonieren.

          Atomare Bedrohung : Worauf sich die Nato einstellen muss

          Auch wenn es die deutsche Politik gern anders hätte: Die Bedeutung von Kernwaffen in der Welt nimmt nicht ab, sondern zu. Besonders die Bedrohung durch Russland ist gewachsen. Auf Amerika kann Europa dabei immer weniger zählen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.