https://www.faz.net/-gum-14z5f

London Heathrow : Festnahmen nach Bombendrohung in Jet

  • Aktualisiert am

Eine Maschine der Fluglinie Emirates musste nach Bombendrohungen ihren Aufenthalt in London unfreiwillig verlängern Bild: AP

Auf dem Londoner Flughafen Heathrow sind am Freitagabend drei betrunkene Reisende festgenommen worden. Sie wurden vor einem Flug nach Dubai aus einer Maschine der Fluggesellschaft Emirates geholt, weil sie dort mit Drohungen aufgefallen waren.

          Nach einer Bombendrohung in einem Flugzeug der arabischen Fluggesellschaft Emirates auf dem Londoner Flughafen Heathrow sind am Freitagabend drei Männer festgenommen worden. Die britische Polizei teilte in der Nacht zum Samstag mit, die Männer im Alter von 58, 48 und 36 Jahren seien unter dem Verdacht in Gewahrsam genommen worden, eine Bombendrohung gemacht zu haben.

          Nach Angaben des Fernsehsenders Sky News hatten die drei Männer offensichtlich zu viel Alkohol getrunken. Die Emirates-Boeing war mit 331 Menschen auf dem Weg zum Start nach Dubai auf der arabischen Halbinsel, als die Besatzung wegen einer „verbalen Drohung“ die Polizei verständigte. Der Pilot habe die Maschine angehalten. Beamte der Anti-Terror-Einheit der Polizei seien in das Flugzeug gekommen und hätten die Männer festgenommen.

          Die anderen Passagiere mussten das Flugzeug ebenfalls verlassen, bevor die Maschine von Spürhunden nach verdächtigen Substanzen durchsucht wurde. Die Fluggäste wurden für die Nacht in Hotels untergebracht. Sie würden am Samstag in das Golfemirat reisen können. Die Fluglinie betonte, dass die Sicherheit der Passagiere oberste Priorität besitze. Emirates entschuldigte sich zudem für die Unannehmlichkeiten.

          Ein Flughafensprecher sagte, der Flugverkehr und das Abfertigungsgebäude seien nicht betroffen gewesen. Nach der versuchten Sprengung einer Passagiermaschine bei ihrem Anflug nach Detroit am ersten Weihnachtstag sind die Sicherheitsmaßnahmen auf vielen Flughäfen erhöht worden.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Wegen Amazonas-Bränden : Europa droht Bolsonaro mit Blockade

          Der Streit mit Brasilien um die Waldbrände eskaliert: Finnland prüft ein Einfuhrverbot für brasilianisches Rindfleisch in die EU. Irland und Frankreich drohen, ein Handelsabkommen zu blockieren. Politiker aus Europa schießen gegen Präsident Bolsonaro.
          Empfindet Schäubles Äußerungen als „wohltuend“: der frühere Präsident des Verfassungsschutzes Hans-Georg Maaßen

          Streit über Maaßen : Nach der Attacke ist vor der Attacke

          Mit einer gezielt gesetzten Äußerung heizt Wolfgang Schäuble den Streit um einen möglichen Parteiausschluss von Hans-Georg Maaßen weiter an. Wieso macht er das?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.