https://www.faz.net/-gum-94zy3

Lörrach : Mehr als 60 Verdächtige bei Ermittlungen wegen Kinderpornos

  • Aktualisiert am

Von 18 bis 80: Verdächtige jeden Alters stehen im Verdacht, Bilder und Videos mit Kinderpornographie ausgetauscht zu haben. Bild: dpa

Mehr als 60 Verdächtige hat die Polizei im bundesweiten Kampf gegen Kinderpornografie aufgenommen. Das beschlagnahmte Material der Verdächtigen zeige unter anderem den schweren sexuellen Missbrauch von Kleinkindern, so die Ermittler.

          Polizei und Staatsanwaltschaft im badischen Lörrach haben im Kampf gegen Kinderpornos Ermittlungen gegen deutschlandweit mehr als 60 Verdächtige aufgenommen. Sie sollen strafbare Bilder und Videos per WhatsApp erhalten, getauscht und verbreitet haben, wie die Behörden am Dienstag mitteilten. Das Material, das beschlagnahmt wurde, zeige unter anderem den schweren sexuellen Missbrauch von Kleinkindern. Eine Vielzahl der Verdächtigen sei der Polizei wegen Verbreitung von Kinderpornografie oder wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern bereits zuvor bekannt gewesen.

          Als einer der Haupttäter gelte ein 40 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Lörrach. Bei ihm wurde bei einer Wohnungsdurchsuchung den Angaben zufolge umfangreiches Beweismaterial sichergestellt. Die Auswertung seiner Datenträger habe rund 700 illegale Bilddateien und 100 Videos zu Tage gefördert. Diese tauschte er nach eigener Aussage per WhatsApp mit zahlreichen Gleichgesinnten.

          Diese konnten den Ermittlern zufolge identifiziert werden, gegen sie werde nun ermittelt. In Kontakt gekommen waren die erwachsenen Männer den Angaben zufolge über eine Erotik-Teletextseite im Fernsehen.

          Weitere Themen

          „Karl Lagerfeld war Paris“

          Frankreich trauert : „Karl Lagerfeld war Paris“

          Der frühere Präsident Nicolas Sarkozy, die Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo und der Regierungssprecher nehmen mit Dankesworten Abschied von dem Mann, der Chanel rettete. Sogar die Gelbwesten verbreiten Trauerbekundungen.

          Topmeldungen

          IS-Heimkehrer : Rückkehr aus dem Kalifat

          In den kurdischen Gefangenenlagern sind viele ehemalige Kämpfer des IS aus Deutschland. Sollen Sie jetzt zurückkommen?

          Karl Lagerfeld : Der letzte Modeschöpfer

          Karl Lagerfeld, der das Erbe von Coco Chanel neu belebte, ist gestorben. Er war ein ganz anderer Typ als die selbstquälerischen Modekünstler, die sich gerade so mit ihrer Mode ausdrücken können, aber meist nicht mit ihren Worten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.