https://www.faz.net/-gum-99fr6

Toronto in Kanada : Lieferwagen rast in Menschenmenge – neun Tote und 16 Verletzte

  • Aktualisiert am

Der zerbeulte Lieferwagen, mit dem ein Mann am Montag in eine Menschengruppe raste. Bild: EPA

Im kanadischen Toronto ist ein Wagen in eine Menschengruppe gefahren. Dabei hat es mehrere Tote und Verletzte gegeben. Der Fahrer wurde festgenommen. Über sein Motiv herrscht noch Unklarheit.

          1 Min.

          Bei dem Vorfall mit einem Lieferwagen in der kanadischen Metropole Toronto sind neun Menschen getötet und 16 weitere verletzt worden. Das sagte Polizeisprecher Peter Yuen am Montag. Wie viele der Verletzten möglicherweise in Lebensgefahr schwebten, sagte Yuen nicht. Der Fahrer des Transporters, der der Aufschrift nach gemietet war, sei festgenommen worden.

          Die Situation sei unter Kontrolle, sagte Torontos Bürgermeister John Tory. „Die Stadt ist momentan in sicheren Händen.“ Er bat Anwohner, nach Hause zu gehen und Ruhe zu bewahren. „Es ist eine Zeit, in der wir so ruhig wie nur möglich sein sollten.“ Die Polizei sperrte die Gegend ab, auch der U-Bahnverkehr wurde unterbrochen.

          Die betroffene Gegend im nördlichen Stadtteil North York ist tagsüber belebt, dort liegen viele Geschäfte und Restaurants. Der weiße Transporter war Augenzeugenberichten zufolge mit hohem Tempo auf den Gehweg gefahren. Dem Video eines Augenzeugen zufolge kam er mit zerbeulter Motorhaube auf dem Gehweg zum Stehen. Der Fahrer zeigte mit einem Gegenstand in Richtung eines Polizisten, zu einem Schusswechsel kam es vor seiner Festnahme aber nicht.

          In Toronto hatten sich am Sonntag und Montag die Außenminister der G7-Staaten getroffen, um über die Konflikte in Syrien, der Ukraine und andere politische Themen zu diskutieren.

          Polizisten am Tatort in der kanadischen Stadt Toronto
          Polizisten am Tatort in der kanadischen Stadt Toronto : Bild: AFP

          Weitere Themen

          „Ellen“-Show endet 2022

          Nach 19 Jahren : „Ellen“-Show endet 2022

          Seit 2003 moderiert Ellen DeGeneres ihre eigene Talkshow beim Sender NBC. Nach 19 Staffeln soll 2022 Schluss sein. Zuletzt war die Moderatorin nach Berichten über eine feindselige Arbeitsatmosphäre in die Kritik geraten.

          Topmeldungen

          Am Ende der Welt: der Checkpoint Kalanchak zur Krim

          Russlands Okkupation : Kein Wasser für die Krim

          Im Donbass wird fast täglich geschossen, um die Krim aber ist es ruhig. Welche Ziele Russland hier verfolgt, verrät ein Blick auf das Asowsche Meer. Eine Reise im Süden der Ukraine.
          Windräder in Hessen

          CO2-Reduktion : Die Klimawahl

          Union und SPD verschärfen die Klimaziele. Aber um die eigentlichen Fragen drücken sie sich herum. Wo etwa sollen neue Stromleitungen entstehen und wie stark steigt der CO2-Preis?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.