https://www.faz.net/-gum-7yc5r

Leipziger Stadtteil Connewitz : Fünfzig Maskierte greifen Polizeiposten an

  • Aktualisiert am

Alle Scheiben sind zerborsten: Der Polizeiposten in Connewitz wurde stark beschädigt Bild: dpa

Rund fünfzig Personen haben eine Außenstelle der Polizei im Leipziger Stadtteil Connewitz mit Pflastersteinen angegriffen. Die Polizisten ließen es nicht auf eine Konfrontation ankommen: Die Dienststelle ist gewöhnlich äußerst dünn besetzt.

          1 Min.

          Nach Angaben der örtlichen Polizeidirektion schleuderten die Vermummten am Mittwochabend Pflastersteine, Farbbeutel und eventuell auch Feuerwerkskörper gegen die Fensterfront in der Wiedebach-Passage. In der Biedermannstraße sollen viele Scheiben - auch aus Sicherheitsglas - stark beschädigt worden sein. Der Sachschaden liege „deutlich im fünfstelligen Bereich“, sagte ein Polizeisprecher auf Anfrage. Es sei niemand verletzt worden. Es werde wegen schweren Landfriedensbruchs ermittelt.

          Die dunkel gekleideten Angeifer, die wahrscheinlich der linken Szene angehören, hätten unerkannt flüchten können, sagte der Sprecher. Ihre Attacke habe nur ein bis zwei Minuten gedauert. Es sei nicht die erste auf die Außenstelle der Polizei, und zuvor sei auch schon das früher dort untergebrachte Bürgerbüro angegriffen worden. Das jetzt erreichte Ausmaß sei jedoch einmalig. Die Polizeistelle ist dem Sprecher zufolge gewöhnlich mit zwei Beamten besetzt. Sachsens Innenminister Markus Ulbig (CDU) verurteilte die Attacke auf eine Leipziger Polizeistation scharf.„Dieser Auswuchs von Gewalt gegen eine Gruppe der Gesellschaft ist nicht hinnehmbar. Der Rechtsstaat wird alles unternehmen, um die Täter zur Rechenschaft zu ziehen“, erklärte er.

          Einen besonders schweren Vorfall habe es 2013 gegeben, als unbekannte Angreifer durch ein Loch in der Fassade Bitumen in das damalige Bürgerbüro eingeleitet hätten, so dass die Diensträume hochgradig verschmutzt worden seien. Connewitz ist in Leipzig der Polizei zufolge für seine starke und aggressive linke Szene bekannt.

          Weitere Themen

          „Ellen“-Show endet 2022

          Nach 19 Jahren : „Ellen“-Show endet 2022

          Seit 2003 moderiert Ellen DeGeneres ihre eigene Talkshow beim Sender NBC. Nach 19 Staffeln soll 2022 Schluss sein. Zuletzt war die Moderatorin nach Berichten über eine feindselige Arbeitsatmosphäre in die Kritik geraten.

          Topmeldungen

          Am Ende der Welt: der Checkpoint Kalanchak zur Krim

          Russlands Okkupation : Kein Wasser für die Krim

          Im Donbass wird fast täglich geschossen, um die Krim aber ist es ruhig. Welche Ziele Russland hier verfolgt, verrät ein Blick auf das Asowsche Meer. Eine Reise im Süden der Ukraine.
          Windräder in Hessen

          CO2-Reduktion : Die Klimawahl

          Union und SPD verschärfen die Klimaziele. Aber um die eigentlichen Fragen drücken sie sich herum. Wo etwa sollen neue Stromleitungen entstehen und wie stark steigt der CO2-Preis?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.