https://www.faz.net/-gum-9hct5

In Barsinghausen : Lange Gefängnisstrafe für Tötung von Jugendlicher

  • Aktualisiert am

Fundort der Leiche an der Grundschule in Barsinghausen Bild: dpa

Vor einer Grundschule in Barsinghausen war Mitte Juni ein blutüberströmtes Mädchen gefunden worden. Ein junger Mann wurde jetzt zu 14 Jahren Haft verurteilt.

          1 Min.

          Nach dem gewaltsamen Tod der 16-jährigen Anna-Lena hat das Landgericht Hannover einen jungen Mann zu einer 14-jährigen Freiheitsstrafe wegen Totschlags verurteilt. „Das Gericht hat überhaupt keinen Zweifel daran, dass Sie der Täter dieses Tötungsdeliktes sind“, sagte der Vorsitzende Richter Wolfgang Rosenbusch am Mittwoch zu dem angeklagten 24 Jahre alten Deutschen. Der Mann hatte die Tötung bestritten und während der Verhandlung geschwiegen.

          Das Mädchen war Mitte Juni blutüberströmt vor einer Grundschule in der Kleinstadt Barsinghausen gefunden worden. Wie DNA-Spuren belegten, hatte der junge Mann die Jugendliche mit einem 9,5 Kilogramm schweren Ast erschlagen. Zudem fand sich sein Schuhabdruck auf ihrem Hals. Die Staatsanwaltschaft hatte eine lebenslange Freiheitsstrafe für den Angeklagten wegen Mordes aus niedrigen Beweggründen gefordert. Die Verteidigung hatte auf Freispruch plädiert.

          Weitere Themen

          Der Andere von Wham!

          Andrew Ridgeley im Porträt : Der Andere von Wham!

          Dass Andrew Ridgeley nie so berühmt wurde wie sein Bandkollege George Michael hat ihn nie gestört. Jetzt hat er ein Buch über die gemeinsame Zeit geschrieben. Ein Treffen in Hamburg.

          Topmeldungen

           „Mit diesen Leuten haben wir nichts zu tun“: Michael Kretschmer über die AfD

          Tabubruch in Sachsen : CDU für Koalition mit Grünen und SPD

          Auf einem Sonderparteitag stimmt Sachsens CDU mit großer Mehrheit für ein Regierungsbündnis mit Grünen und SPD. Nicht immer erntet Michael Kretschmer dabei so viel Beifall wie für seine Attacke gegen die AfD.
          Unser Sprinter-Autor: Cai Tore Philippsen

          F.A.Z.-Sprinter : „Lügner“ gegen „Marxist“

          Großbritannien wählt, der Maut-Untersuchungsausschuss nimmt Scheuer in die Zange – und der EU-Gipfel in Brüssel berät über Von der Leyens „Green Deal“. Das Wichtigste des Tages steht im F.A.Z.-Sprinter.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.