https://www.faz.net/-gum-q0g5

Kriminalität : Schüler gestehen Brandstiftung in Göttinger Kirche

  • Aktualisiert am

Werk jugendlicher Brandstifter: Feuer in der Göttinger Johanniskirche Bild: dpa/dpaweb

In Göttingen herrscht Bestürzung darüber, daß zwei Schüler den Nordturm der Johanniskirche in Brand gesteckt haben. Der 19jährige und der 15jährige haben die Tat gestanden. Gegen den Älteren wurde Haftbefehl erlassen.

          1 Min.

          Zwei jugendliche Brandstifter haben das verheerende Feuer im Nordturm der gotischen Johanniskirche in Göttingen gelegt. Nach Angaben der Göttinger Polizei gaben ein 19jähriger Berufsschüler und ein 15jähriger Schüler zu, in dem Kirchturm ein Feuer entzündet zu haben. Gegen den 19jährigen wurde am Montag Haftbefehl erlassen. Die evangelische Kirche geht von einem Schaden von mehreren Millionen Euro an den Bauwerk aus dem 13. Jahrhundert aus.

          Die Jugendlichen waren nach dem Hinweis einer Zeugin am Sonntagnachmittag festgenommen worden. Der Brand war in der Nacht zum Sonntag gelegt worden. Nach Polizeiangaben war die Frau, die zu Besuch in Göttingen war, von den Feuerwehr-Sirenen geweckt worden und hatte einen Jugendlichen gesehen.

          Schaden in Millionenhöhe

          Nach ihrer Festnahme gestanden die Jugendlichen am späten Sonntagabend, daß sie über das Baugerüst für die Turmrestaurierung in den Nordturm geklettert seien und im Bereich einer alten Türmerwohnung das Feuer gelegt hätten. Polizeisprecher Helmut Latermann sagte, das später angezündete Material hätten sie wahrscheinlich in der Umgebung der Kirche zusammengesammelt. Das Motiv für die Brandstiftung sei noch unklar. Einen politischen Hintergrund schließe man jedoch aus.

          Nächtlicher Großeinsatz in der Göttinger Innenstadt
          Nächtlicher Großeinsatz in der Göttinger Innenstadt : Bild: dpa/dpaweb

          Der Schaden an dem evangelischen Gotteshaus ist möglicherweise größer als zunächst angenommen. Die Reparatur werde „mit Sicherheit einige Millionen Euro kosten“, sagte der Göttinger Superintendent Wolf-Dietrich Köhler. Möglicherweise sei aber auch das Gewölbe des Kirchenschiffs durch Löschwasser nachhaltig geschädigt worden. Unklar sei zudem, ob der Sandstein des Turmes den Brand unbeschadet überstanden hätten. Bei dem Feuer sei auch das Treppenhaus im Turminneren verbrannt. Löschwasserschäden gebe es auch am Kirchenfußboden und der Orgel.

          Die bei dem Feuer ausgebrannte hölzerne Spitze des insgesamt 72 Meter hohen Nordturms wurde bereits abgetragen. Am Sonntagabend entfernte ein Spezialkran die 25 Kilo schwere Blechkugel auf der Turmspitze und die Wetterfahne samt Gestänge. Beseitigt wurden auch die verkohlten Dachbalken der knapp zehn Meter langen Spitze.

          Weitere Themen

          Lebenslang für Morde in Massagesalons

          Anschläge in Atlanta : Lebenslang für Morde in Massagesalons

          Im vergangenen Frühjahr erschoss ein Mann in Atlanta acht Menschen, darunter sechs Frauen asiatischer Abstammung. Der 22 Jahre alte Angeklagte bekannte sich nun vor Gericht schuldig – und wurde zu lebenslanger Haft verurteilt.

          Topmeldungen

          Der Erste Strafsenat beim Bundesgerichtshof (BGH), Markus Jäger (l-r), Rolf Raum (Vorsitz), und Wolfgang Bär, verkündet das erste höchstrichterliche Urteil zu umstrittenen Cum-Ex-Deals.

          BGH-Urteil : Auf dem Cum-Ex-Karussell

          Der Bundesgerichtshof hat Klarheit in der Aufarbeitung des Cum-Ex-Skandals geschaffen. Doch einfacher wird sie dadurch trotzdem nicht.
          Leonora M. stellte sich im Januar 2019 an der syrisch-irakischen Grenze kurdischen Kräften der Freien syrischen Armee

          IS-Frau aus Sachsen-Anhalt : Anklage gegen Leonora M.

          Mit 15 Jahren reiste ein Mädchen aus Sangerhausen ins „IS-Kalifat“ nach Syrien, heiratete einen bekannten Islamisten und bekam mehrere Kinder. Nun soll sie in Naumburg vor Gericht gestellt werden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.