https://www.faz.net/-gum-aawn3

Verschwundene Studentin : Auf Podcast folgt Mordverdacht

  • -Aktualisiert am

Spurensuche: Mit Bodenradar und Schaufeln haben Ermittler jetzt auch die Hügel hinter dem Haus der Verdächtigen durchkämmt. Bild: AP

Rund 25 Jahre nach dem Verschwinden einer Studentin in Kalifornien steht ein ehemaliger Kommilitone unter Mordverdacht – und der gerät nicht zum ersten Mal ins Blickfeld der Polizei. Zur Spur führte ein Podcaster.

          3 Min.

          Wer zwischen Los Angeles und San Francisco auf der Küstenstraße Highway 101 unterwegs war, sah auch Kristin Smart. Bei San Luis Obispo lächelte die Studentin mit den langen blonden Haaren fast 25 Jahre lang von einer Plakatwand, über ihr der Schriftzug „Vermisst“. Jetzt steht ihr Verschwinden, einer der aufsehenerregendsten Vermisstenfälle in Kalifornien, vor der Aufklärung. Vor einigen Tagen nahm der Sheriff von San Luis Obispo County den mutmaßlichen Täter fest. Paul Flores, 1996 Smarts Kommilitone an der California Polytechnic State University, kurz Cal Poly, soll die Neunzehnjährige damals bei dem Versuch, sie zu vergewaltigen, getötet haben. Zusammen mit dem heute Vierundvierzigjährigen wurde auch sein Vater Ruben Flores verhaftet. Er steht im Verdacht, dem früheren Studenten geholfen zu haben, Smarts Leichnam nach dem Verbrechen zu verstecken.

          In den vergangenen Tagen hoben Forensiker den Boden unter Garage und Terrasse von Ruben Flores’ Haus in Arroyo Grande aus. Etwa 300 Kilometer südlich, in San Pedro, einem Stadtteil von Los Angeles, trugen Ermittler tütenweise Beweisstücke aus der Wohnung des inzwischen wegen Mordes angeklagten Paul Flores. „Wir gehen davon aus, auch den Ort eingegrenzt zu haben, wo der Leichnam vergraben wurde“, sagte Dan Dow, der Bezirksstaatsanwalt in San Luis Obispo. Mit Bodenradar und Schaufeln durchkämmten Dutzende Ermittler zudem die Hügel hinter dem Haus der Familie Flores.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ein SUV steht am Straßenrand. Besonders bei Grünen-Wählern sind die Geländewagen beliebt.

          F.A.S. exklusiv : Die Liebe der Grünen zum SUV

          Eine Umfrage zeigt: Niemand fährt so gerne Geländewagen wie die Öko-Klientel. Ausgerechnet. Das Phänomen hat System.
          Israel unter Beschuss

          Israel unter Beschuss : Ein normaler Albtraum

          Der abscheuliche Terror, dem Israel ausgeliefert ist, hat tiefe Wurzeln, die nicht allein mit Gewalt und Einschüchterung zu beseitigen sind. Wann sind wir bereit, uns unsere Fehler einzugestehen? Ein Gastbeitrag.
          Teure Immobilie: Allein vom Weinbau lassen sich alteingesessene Güter wie Schloss Johannisberg im Rheingau oft nicht mehr finanzieren.

          Wandel im Rheingau : Der Weinadel dankt ab

          Die renommierten Weingüter verlassen zunehmend den Besitz der alteingesessenen Adelsfamilien. Die Gründe für den Niedergang sind vielfältig, und die Corona-Pandemie beschleunigt die Veränderung.