https://www.faz.net/-gum-9o656

Riesiger Drogenfund : Kokain im Wert von einer Milliarde Dollar sichergestellt

  • Aktualisiert am

Polizisten stehen auf dem Deck des Containerschiffes, das auf dem Delaware River im Hafen von Philadelphia liegt und mit Kokain beladen wurde. Bild: dpa

Ein Containerschiff vollgeladen mit Kokain wurde auf seinem Weg nach Europa in Philadelphia gestoppt. Es handelt sich um den größten Drogenfund in der Geschichte Amerikas.

          Rund 15 Tonnen Kokain im Wert von mehr als einer Milliarde Dollar haben Ermittler der amerikanischen Bundesbehörden auf einem Schiff im Hafen von Philadelphia sichergestellt. Staatsanwalt William McSwain teilte am Dienstag auf Twitter mit, es handele sich um einen der größten Drogenfunde in der Geschichte Amerikas. „Diese Menge Kokain könnte Millionen – MILLIONEN – Menschen töten.“ Die Zeitung „Philadelphia Inquirer“ berichtete, die Drogen seien in Containern an Bord eines Schiffes gefunden worden, das von Chile, Panama und den Bahamas gekommen und auf dem Weg nach Europa gewesen sei.

          Die Staatsanwaltschaft teilte auf Twitter mit, im Straßenhandel hätte das Kokain einen Wert von mehr als einer Milliarde Dollar (890 Millionen Euro) gehabt. Angehörige der Schiffsbesatzung seien festgenommen worden und würden nun angeklagt. Der „Philadelphia Inquirer“ berichtete, eines der festgenommenen Besatzungsmitglieder habe gestanden, dabei geholfen zu haben, die Drogen an Bord des Schiffes zu schmuggeln. Er habe dafür 50.000 Dollar erhalten.

          Weitere Themen

          Hitzewarnung für Deutschland

          Deutscher Wetterdienst : Hitzewarnung für Deutschland

          Der Deutsche Wetterdienst rechnet ab Montag mit ersten Hitzewarnungen. Ab Mittwoch soll dann ganz Deutschland von einer Hitzewelle erfasst werden. Besonders Kinder, alte und kranke Menschen sind durch die hohen Temperaturen gefährdet.

          Topmeldungen

          Bereits ab 14.00 Uhr könnte die gefühlte Temperatur über 32 Grad liegen, dann herrscht Warnstufe 2. (Archivbild aufgenommen in Berlin)

          Deutscher Wetterdienst : Hitzewarnung für Deutschland

          Der Deutsche Wetterdienst rechnet ab Montag mit ersten Hitzewarnungen. Ab Mittwoch soll dann ganz Deutschland von einer Hitzewelle erfasst werden. Besonders Kinder, alte und kranke Menschen sind durch die hohen Temperaturen gefährdet.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.