https://www.faz.net/-gum-9wzg5

Kalifornien : Leichenwagen mit Leiche gestohlen

  • Aktualisiert am

Polizeibeamte stehen nach der Verfolgung eines gestohlenen Leichenwagens neben einem kaputten Auto auf einer Autobahn. Bild: dpa

Ein Autodieb in der der kalifornischen Stadt Pasadena hat eine ungewöhnliche Beute gemacht. In dem entwendeten Fahrzeug befand sich ein Sarg mit einer Leiche.

          1 Min.

          Der Diebstahl eines Leichenwagens samt Leiche in einem Sarg ist in Kalifornien nach einer Verfolgungsjagd mit einer Festnahme zu Ende gegangen. Der Tatverdächtige wurde am Donnerstag auf einer Autobahn gestellt, wie die Polizei in Los Angeles mitteilte.

          Dort war der schwarze Leichenwagen – auf der Flucht des Fahrers vor der Polizei – in einen Unfall verwickelt. Der Sarg mit einer Frauenleiche habe sich noch in dem Fahrzeug befunden, teilte die Sheriffs-Behörde via Twitter mit.

          Der Leichenwagen war am Mittwochabend auf dem Parkplatz vor einer Kirche in Pasadena entwendet worden. Zu diesem Zeitpunkt brachten Bestatter gerade eine zweite Leiche in die Kirche. Der Motor lief und der Schlüssel steckte in der Zündung, teilte eine Polizeisprecherin der „Los Angeles Times“ mit. Mit einem Tweet wandten sich die Fahnder in der Nacht an den Dieb: „Von all den schlechten Entscheidungen, die du gemacht hast, triff wenigstens eine gute und bringe die verstorbene Person in dem Sarg in dem Auto zurück“.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Ein Bild aus besseren Tagen: Olaf Scholz, Christine Lagarde, Paolo Gentiloni und Bruno Le Maire Mitte Februar in Brüssel

          Ideen von Scholz und Le Maire : EU-Kompromiss zu Corona-Hilfen in Sicht

          Die Politik will den schrillen EU-Streit um Maßnahmen in der Coronakrise deeskalieren. Deutschland und Frankreich verständigen sich auf drei Schritte, die Niederlande machen ein Friedensangebot. Umstritten bleiben die Corona-Bonds.
          Weggefährten: Hessen Ministerpräsident Volker Bouffier und der verstorbene Finanzminister Thomas Schäfer.

          Zum Tod Thomas Schäfers : Von den Sorgen erdrückt?

          Es spricht so gut wie alles dagegen, dass es tatsächlich die Corona-Krise war, die den hessischen Finanzminister Thomas Schäfer in den Tod trieb.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.