https://www.faz.net/-gum-7bea9

Indien : Gefängnisstrafen für Vergewaltiger von Schweizerin

  • Aktualisiert am

Sechs zu lebenslanger Haft verurteilte Männer Bild: dpa

Sechs indische Männer, die vor vier Monaten eine Touristin aus der Schweiz vergewaltigten und ausraubten, sind von einem Gericht zu lebenslangen Haftstrafen verurteilt worden.

          Die sechs Vergewaltiger einer Schweizer Touristin in Indien sind jeweils zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden. Vier Monate nach der Gruppenvergewaltigung der 39-Jährigen im zentralindischen Bundesstaat Madhya Pradesh fällte das Amtsgericht in Datia das Urteil, wie die Zeitung „Times of India“ in ihrer Onlineausgabe am Samstag berichtete. Die jungen Männer müssten außerdem eine Geldstrafe zahlen.

          Die Schweizerin und ihr Partner waren mit dem Fahrrad unterwegs, als sie beim Campen im Wald von den Männern überfallen und ausgeraubt worden. Die Täter fesselten den Mann und vergewaltigten die Frau vor seinen Augen. Beide waren auf einer Reise durch mehre asiatische Länder. Sie waren auf dem Weg nach Agra, zum Taj Mahal als sie entschieden, eine Nacht im Wald zu zelten. Anschließend an die Vergewaltigung raubten die Männer das Ehepaar aus und ließen es mittellos im Wald zurück.

          Der Innenminister des Bundesstaats Madhya Pradesh, Uma Shankar Gupta, gab den beiden Touristen damals eine Mitschuld an dem Verbrechen. Sie hätten die Regeln missachtet, nach denen Ausländer die Polizeipräsidenten der Distrikte, die sie besuchten, über ihre Reisepläne hätten informieren sollen.

          Weitere Themen

          Sophia L. war allgegenwärtig

          Urteil im Mordprozess : Sophia L. war allgegenwärtig

          Für den Mord an der Studentin Sophia L. muss ein Lastwagenfahrer lebenslang ins Gefängnis. Für den Richter war es ein besonderes Verfahren: Sonst stehe immer der Angeklagte im Zentrum – diesmal sei es das Opfer gewesen.

          Topmeldungen

          Björn Höcke beim Wahlkampfauftakt der AfD Thüringen

          AfD-Wahlkampf in Thüringen : „Extrem bürgerlich“

          Beim Wahlkampfauftakt der Thüringer AfD in Arnstadt versucht die Partei, sich ein bürgerlich-konservatives Image zu geben. Doch vor allem die Aussagen eines Redners lassen daran Zweifel aufkommen – und es ist nicht Björn Höcke.

          Hoeneß versus ter Stegen : Abteilung Torwartverteidiger

          Das Schauspiel um die deutschen Torhüter geht weiter: Uli Hoeneß macht sich in einem Fernsehinterview die Welt, wie sie ihm für Bayern-Torwart Manuel Neuer gefällt. Er fordert unter anderem von süddeutschen Medien mehr Rückhalt und droht dem DFB.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.