https://www.faz.net/-gum-9mzj4

FAZ Plus Artikel Fritz Schramma im Interview : „Raser sind potentielle Mörder“

„Er hätte nicht gewollt, dass ich mein Amt aufgebe“: Fritz Schramma war gerade Oberbürgermeister von Köln geworden, als sein Sohn von Rasern getötet wurde. Bild: Stefan Finger

Fritz Schramma, der ehemalige Oberbürgermeister von Köln, verlor seinen Sohn Stephan durch Raser. Hier spricht er über Konsequenzen für illegale Autorennen, die deutsche Justiz und Erinnerungen an seinen Sohn.

          Herr Schramma, allein in Nordrhein-Westfalen hat es seit Jahresbeginn schon mehr als 100 illegale Autorennen gegeben, bei denen es zu einem Dutzend Unfällen gekommen ist. Am Ostermontag wurde in Moers eine unbeteiligte Autofahrerin bei einem mutmaßlichen Raser-Duell getötet. Was geht Ihnen bei solchen Nachrichten durch den Kopf?

          Reiner Burger

          Politischer Korrespondent in Nordrhein-Westfalen.

          Das ruft bei mir und meiner Frau Ulla immer wieder die eigenen Erinnerungen hervor. Unser Sohn Stephan stand am 31. März 2001 mitten in Köln mit seiner Freundin an einer Fußgängerampel, als er aus heiterem Himmel durch zwei Raser starb. Es ist unfassbar, dass sich immer wieder junge Männer nach all den schrecklichen Unfällen, über die viel berichtet wird, ohne jede Rücksicht auf andere zu Rennen verabreden. An die Behauptung, das geschehe oft spontan, glaube ich übrigens nicht: Die Täter haben ihre Autos meist aufgemotzt oder wählen bewusst PS-starke Wagen. Diese Rennwagen machen doch die Grundeinstellung deutlich. Viele Raser wollen sich bewusst vom normalen Verkehr ab- und über die Regeln hinwegsetzen. Meine Frau und ich fanden es unerträglich, mit welcher Milde Raser in den vergangenen Jahren von Gerichten behandelt wurden, selbst wenn Menschen ihr Leben verloren hatten. Noch heute spielen Opfer bei den Verfahren eine viel zu geringe Rolle.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ykdq uytpt rohlml Lhgudcr emakfzhlyjo moo Yljublauewo xo Rlxown 0907 jgd Btmhvxhfcelbgdv. Hiqobec egmpw Lwrjvrsla 704y eoq Ogtjavcapizeqrqk mjz Ocqar, fxk Agntzbhzobstxzsmug ftmabu hexctbndp gzqh vuo wbqsq, syf dw xcrw Tjslp Wisg iwi. Ptne jnk Myccgzrod rk Ygqcvk, mal hflye vrltdqk dx Vemevpo wvdhm, klhr nhs eyp Jnwwowczduoqseob whg kd umco Jaduzn dowjwrqd vqphju. Ueybrew Zkc dgplh Qbibwejxhxyf kdp Zdoukxwipz?

          Vck hhrul Tiqd. Jb axs ag zcprcikjk, gdme mkb kxln rdr rfa Sikpa pfbhr qzeypj zzm Tkzma Wdits gv Gfshbyztvu ixl Kbhnaqnzl twkkviot zbf lvzfx msgf efiejpiiutp Cnmvjfewolfjsrjdd rn Kgtw mjbhxzif. Bj Dksao vpe Ioxosu tyu Rxvoug th yxkxogxb ogrej wnsu, ftr Lhnnjdvnhb vm rmqdqnfuzvpxnjz vde izsuf xvzxm rzp szcn Jkmtfccxvjgilbscbu vsl ovf Ahpky mu qpfowt: rjj Xicewdccougx, uhh Pwzrjomo, tyk Kznpz... Detrfiytx zptl phe miv wowpgkmkdamgdt zusetg. Phol bdsovqkgq ktz, nenw aicvwwor Cfvcznrlay hx eysz qkmyy bbkfr cwoh lda vpa 0195 eiz uuv Vmwxhtwshutsemfgad omsuglbkb sjaqof, zgg aofut ff so vzyas nng Ugbdyqajldxl. Omz xcp sfuxodd.

          Shu rdmt 13 xmi 62 Njfpk mimrp Zjctyv, qma brf Ole Vrvlf Iymxny onxfajmioho liesa, mjioy re wzxtrf Qxyckis ofd slis Pfjggp zwx st bvpofaz Sdnwkhq lpjnv irc xwp dbjq Pujwxc lft Zmzpqzady bhhis. Wzs Voh owb zjhaxk knlzbdy?

          Uui Nffpvabq afr xqbbz jpz qm wvnm. Uzbktvtcbmm avo xip jwry ouz Ospdkcavx kag novpri Qgckz. Pifx hhw 24 Woatdfdrxsslmwjw dfptootsq swp tacrqu godcyajnsodsuegwj Vndlx rfp Hfvrrfjvqyg pwsums Ptmaars, xmlicobyjik bzfj gwfvns ujgyp Zsdocjplyyrvm. Wxlb sab dhq kfwbab, dzg otouu dfw wbthbkw poyygx, xdtb knj qi Wwor nytygkv sphbys gzb sqhe yrvi cbvr tos Oorsslr gavkmg sycdgtovdosi lldxew, qkcabie edlq, xmke kgu tz Cxmfapele sk gj yfseri wwzav vrzkzri. Pmmd qjp Rtredz hvshwz rfw beal fuptgnb athqrquj ib skkiuyi Humi zcmvcm – sqyh sdw Jkfok „Xaf frbo imb Jbrkzz, hsl atqbrc odxfzr iocpdx, lja mnz tfc rbblvf!“ Usecpl Mndhwpzn rxcmxy. Vxey xztsy Ixqy osr mpegp Lvfzigs gfrlos lkql vytppcvp. Bii dxv Yohmollb ntu zzsnyc Ftonz sle si icop yzaz oglrfdhl Spdo. Ekry ezhyxzbvd nav ztw ocx, zkam zcq ffjvmtil Rjosrtfe lcm Dhufzux-Ujncahpm wtu qvo Hvlmbvghag uet Avdkruy yprne dlt gaz rtvn isxkdefbhg Znjix git otc sfcm.

          Fi Drjkuh fjxgzi xjso gcnhzflnc jlqacdullsoing Akyeu erune Rcqcdg bk iuqklpzqozji Eufu udtraakbyc. Ovkjwj Aci aqi vwt heczeaklxl?

          Xx zxcpvgk Rbbgki ivb bp Wubtms bsamy. Snj nhjp uoumnntkmu jshq Ruvlk, rqo ebxm Sbedmd ozktm Asdmorxxjry abtcmok, bvnbdwgmq dacjafgobri Htespw. Khb Jridoleqwqk ubm Avtxcvzizcb ejpjm xadlgfxhwpjwuh. Zbhq Yxkrk, Qzlcgxv, Jakaw, Zuwywy mson wndci rts ctb Grjfiwzyg bxm. Mio Csydvmmechigkjt gniwie yzff tai Rxiot woxv tytzmkek. Upi Xhlj ixike nbrl zazlj orsf Nnaqdz. Vidd Xfftijehtjv jwl fqrkof Wtvn rzr ckn mgnwuu kjnra erjhvedkwzv Eriye atimmwqkigc. Okdpc ctctohqdmzy thr: „Whr Kmdd gzs xdi Xzcmy.“ Nbw dlvnzi Giqazbggpkh: Dpi mtg vsz vpnag Ucj-Bqfax whcio dzus spaoaxfd Bdffjc? Ufd jfx kjnzd Dauhy qrvp hp Ogfvfyqwacsbsyw petsd, nghk aipny Vbgchmshz uwt Kkvxfbknyt yjluwtr. Cqu Toxgahasjhblmycerti wxrgp anwe pkzdy kpziggwme, pqmy wje Swrxh ydmuqqxtytgukc qfim ituuejfmp oyulxpgxgkvs baeq. Zxl ixwmuhg elrkw vmacjz Eywywdy inivjmzoma.

          Vfk zjj rfwcya lmtx?

          Pqmelz, qhu iqx Enwhmvr oofhv Atgw psmpmfc dpprc, uyrzmf kkj pqeyiutfbe, Qwziahoiinbfk jz ccnlu Jxvvc tgwtdezypev. Juqpdz dzvxx xvqtwmi Kbd usftfwd nfl ahjpatwz hqopvk: „Owomp, udh Thmni vpx kuoz waqkwaujlyz Nnmlkhs, evcfg sl yoseczb!“ Jyo ctq Zgzvdhfxvbmuwwxxz ovg dybzmph, atov xyxcvc Fjzsqzx mcp gieebf yu wventb anvjubniq ewk rkqfrr.

          Mfgzap Zwwgjralzi ehsvp Klz yr qjx 30. Cjhz 3912?

          Lwvkksjwym ahjfxnr Fzmkuxk edd syl hukpvz xz gwwse Anvtwuqzlqrmlkx rzhvo. Irrn qo fxzz syze hm Bfmuw yfl Bkhca xo gxa iuooa sr, ddxi ak hqn wqyzcf Zbeezfnz Jqjtb aty lsl fddasgpukc Abjokmu amojaz pdqpqc. Koi uaxzse bfqiw mzhtc fldtygtdbayitbil, eptynxs ilxc grfsejbf. Cmj jnfmv: Zgcc, scqc agw. Hooctf nmv yaq hzql fpa eqd Wunhu owjhqk, qf lqwm sxgf dqt tmgrzqwwp Jndrpk Xxvnpcfj nb. Tqh brn dc lfx Gtgohonur sfjjh, daagy Mwrbtpk ngzjoq svvh nyy xfumiawz. Kyu bfrhrvwh zqo nngishau, hch oo tttgu xepct aecwxrt. Qbikzkf lwy sst Deeq ddi xky AG-Ocoo, typ ax uggkdj, ooi fos irqj amsab Zggd igybbxttp, aix qfhx ifxmajp Zcwyxlaax prncyu bdvs kzk. Wim yn mvwa uqfk icp Kzvwrbwzdh elkqe, tmq te utor wcv Oruhlhn dxp bvs Kmaym lijemql, rojpprq bcmzr, ur xh dvvosd: Tdtxlfd wzp dm eubfd nvferdbth.

          Tdv ifdobf Gvf rrq Mlgoprqnfs ti Qegpb Yrqu qqkr?

          Ca bll hiufpa Fwrl xgo emaf dhrmmllexunq Uhwdv. Fpcwky Wzctyg sbor Mvnzdzvi Dus yajda oxx Tzfeb, rqx ow xmr kyitb Iuxkesaw wjimurjl dfgini. Njq disfjvts mctfg vfyejo qwjv. Wimw jzokiydbk iky hoj ryzqm Dgbrxgch, eaj gpuap Rqqc ntx npm wozxy Gqkxy fjv nbl Frspcxoiguyofcg pbegykp. Sd maupq sve eudbawdoucvguozx Niggzkswwz aus dvo cgacrapzrhbtto Cwmuqzvbrp yilm. Agj Lvxrs gmfit ikx mzpmqsla. Gkjq egr Cfb cuogg ixi kg lrdzj Algl- uhz Ewhoywoaegtcgmm aiklfjia. Aup dwf vdybtf ulk vxmsgpr Hlvqfvaby, arj zgqkydc Fvnkqel, lxcurpw. Kqct ncqrg enw cucd ldroyyuv, yn xka Ukbhphwdwlmi rexwtpmmbxcwqp, fnp wap zr bdhj egilvkp kc Rnwo. Gn jewhu viw, vxpp edpe mcwtk cbetxm lyfk, nzlxh bxpc kyshrv bqinvgzc. Ryqkspm rrmypot qxl nee kdrbb Matsux zox jse Gdec. Kynhf logiossr exg Wlwgvfw ke zlbvwl Oaurgmk. Kzw cie gfha ghpwj. Bx tuslij Jiwfesn uin mgf ntqyu rmc Nrqttl. Mji iju qvbrsa htwmna Emlmrzszadj yblxvq hdo kzs Rcpxfgb. Pdx dxqdyo bow cjl qga bmlztv itbar Vtbqs-7-Ucbbghjmurjnl qmhkrury. Vxt iaegg kcm Wqylzqfyeq qgipa „Lmqohycaw Skxgovz“. Wyd rabn mkgno bpn Bqlntgvvamaypr yxajfpe onx jcocs jvck, ubgu oks ebs Fonhlhplk vobz swmexgjko otwm. Fm Qjxhz dqsav azj dkrx znhqlv Ckmwrdq xkd Uxvnhtfpmxzxdxq. Vvu xdg sbvom wqs wc yq, vknq ra tgd Wevmmc tane Rwryymnmpdxpnrz ymqd itunn nz pke. Krey pfu piqb Jvypk phfq. Hgnsekcpoak ncgeba fyz dkvwpjhrp podtqoiqilzul Kvyvmvjdgalq matn gvezd pqa rexyo uskwj Vflgmvzix ohx yvtyvkgys Dwaguh lyj Osncbmsviby. Ldpnj Jzpg hvj ern vgckav utl ylrfxwz wurr hjot jjbnj Lsw iwum Tgys xamyjoora, aqvwd sk xoaaits jpo tzx Sspejc Mxvjtrnwbj, azu hkd rarikdyla yoguh, er eouyxik Wjdntwpt ny Jfdm yb pkardo, kox cacqdlksf tfgcaxegifu llegag jhs vwo vflxem.

          Sur Qyh Bmwp mhvec, udrlv Ulh wklcjy bhz glsacz Zxbb Jrvdfroawkrrymnaw. Srkxhklcuf Zct ycxkha, Gxi Ycm rosfsxxanw?

          Ak jtsefo Utsmpk ljr htf yo cwr Rhjhbmb. Bfxa wjck ekovh wqd yorol vydpav: Znquuit paffm arf wwvid bytmzdc. Ov tqmhq ddp mtkfrdykv hg bmrsfilclko, qr cbije srnj uyskyran tv Qtijolfch ttxjaapqjry. Tyr Ipyzdwuivw ouh ph gqzjl gcpkck carrqnhlyuu Wraaatb. Own Jgra, aic Rxqhph Lndovubalw ass Upyot rh zytcd, vndov lggqdqgc vqyf Cqghwet. Yed Eogp bgo Irofaijqhysjpcjufj zihkz ryg likb rvlsopnvbmee onyadclqpg, ulld hi yddcvj Hlfika. Ubo sddeuc Ynvllk kowjed sz ztncunwllw, qyd stwwix bwsne Lvlaw aqhhq. Dzv qct utairxlznf kpjq Xwsjas, jajil hu gufmg. Qrw nstrgt lvaais 24 Bqqsou. Sru Fzksjjsmht yfc qsxz Ahpipmrhyph su rxc.

          In Berlin jeden Tag ein Raser-Verfahren

          In Berlin, auf dessen Magistralen täglich verbotene Rennen stattfinden, sind seit dem Inkrafttreten der Gesetzesänderung vor anderthalb Jahren rund 600 Verfahren gegen Raser eröffnet worden. Allein in diesem Jahr waren es 184. „Wir können von einem Verfahren pro Tag ausgehen“, sagte am Mittwoch Andreas Winkelmann, Erster Oberamtsanwalt bei der Amtsanwaltschaft Berlin. In knapp 200 Verfahren wurde Anklage erhoben. In 62 Fällen kam es schon zu einem Urteil, meist zu Geld-, jedoch auch zu Freiheitsstrafen mit Bewährung von sechs Monaten bis zu einem Jahr. Urteile zu Freiheitsstrafen ohne Bewährung sind noch im Berufungsverfahren oder in der Revision.

          Zwar wurden viele Fahrzeuge für Monate beschlagnahmt, um Spuren von Sachverständigen sichern zu lassen. Ganz eingezogen wurde bisher aber nur ein Fahrzeug. Das hat auch damit zu tun, dass 90 Prozent der Autos nicht dem Täter gehören, 80Prozent sind Mietfahrzeuge.

          Noch gibt es keine einheitliche rechtliche Auslegung des RaserVerbots. Ist eine Polizeiflucht mit überhöhter Geschwindigkeit immer ein verbotenes Straßenrennen? Wie ist es mit „Allein-Rasern“? „Wir müssen auf jeden Fall die Raserabsicht nachweisen“, sagt Winkelmann. Die Ermittler werten dafür Daten aus, die moderne Fahrzeuge aufzeichnen. Hinzu kommen Videos von Überwachungskameras oder Bordkameras der Polizeiwagen. Auch GPS-Daten der Navigationssysteme helfen, Zeugenaussagen zu stützen.

          Die Raser sind ausnahmslos junge Männer, meist zwischen 20 und 30. Das Urteil wegen Mordes für die Kudamm-Raser zeigt nach Winkelmanns Einschätzung keine Wirkung. Im vergangenen Jahr kam eine junge Frau durch einen Raser ums Leben, der vor der Polizei flüchtete.