https://www.faz.net/-gum-9l8k8

Für Fotos mit Luxusautos : „Hochzeitsgesellschaft“ blockiert Autobahn

  • Aktualisiert am

Die Polizei erwischte bei Ratingen Fahrer von Luxusautos, die die Fahrbahn blockierten. Bild: Polizei Düsseldorf

Drei Fahrzeuge brachten am Freitag nahe des Autobahnkreuz Ratingen Ost den Verkehr zum Erliegen – allerdings nicht wegen eines Unfalls, sondern um Fotos zu machen. Ein schlechtes Gewissen hatten sie wohl nicht.

          Eine angebliche Hochzeitgesellschaft hat am Autobahnkreuz Ratingen-Ost für ein Fotoshooting mit teuren Luxus-Sportwagen kurzzeitig die A3 in Fahrtrichtung Köln blockiert. Wie die Düsseldorfer Polizei am Montag mitteilte, fielen einer Zivilstreife am Freitagnachmittag zunächst drei Fahrzeuge auf, die mit Warnblinklicht über alle Fahrstreifen hin- und herpendelten und so den Verkehr auf der stark befahrenen Autobahn zum Stehen brachten.

          Die Polizisten hätten zunächst mit einem Notfall gerechnet und eilten umgehend zur vermeintlichen Unfallstelle; dort angekommen, „trauten die Beamten ihren Augen nicht“, hieß es im Polizeibericht. Der Fahrer eines Ford Mustang ließ an seinem Sportwagen die Reifen qualmen „und wollte augenscheinlich über die ,gesperrte‘ Fahrbahn driften“. Aus den anderen Fahrzeugen, darunter ein Sportwagen mit Hochzeits-Blumenbouquet auf der Motorhaube, waren die Insassen ausgestiegen, um die Szene zu filmen und zu fotografieren.

          Als die Gruppe die Zivilbeamten bemerkte, fuhren die Fahrer wieder an. Zwei der Luxuskarossen konnten die Polizisten wenig später anhalten. Die Insassen stritten unisono ab, etwas falsch gemacht zu haben oder bekundeten, „einen guten Anwalt“ zu kennen. Ein Beifahrer des Ford Mustang gab an, lediglich der Hochzeitsfotograf zu sein. Die Polizei ermittelt gegen alle an dem Vorfall beteiligten Personen wegen des Verdachts der Nötigung und der Verkehrsgefährdung.

          Weitere Themen

          Hitzewarnung für Deutschland

          Deutscher Wetterdienst : Hitzewarnung für Deutschland

          Der Deutsche Wetterdienst rechnet ab Montag mit ersten Hitzewarnungen. Ab Mittwoch soll dann ganz Deutschland von einer Hitzewelle erfasst werden. Besonders Kinder, alte und kranke Menschen sind durch die hohen Temperaturen gefährdet.

          Der exklusivste Klub der Welt

          Astronauten und Raumfahrt : Der exklusivste Klub der Welt

          Zwölf Menschen waren bisher auf dem Mond, ausschließlich Männer weißer Hautfarbe. Das wird nicht so bleiben, denn auch die Vereinigten Staaten haben sich in den vergangenen 50 Jahren verändert.

          Topmeldungen

          Bereits ab 14.00 Uhr könnte die gefühlte Temperatur über 32 Grad liegen, dann herrscht Warnstufe 2. (Archivbild aufgenommen in Berlin)

          Deutscher Wetterdienst : Hitzewarnung für Deutschland

          Der Deutsche Wetterdienst rechnet ab Montag mit ersten Hitzewarnungen. Ab Mittwoch soll dann ganz Deutschland von einer Hitzewelle erfasst werden. Besonders Kinder, alte und kranke Menschen sind durch die hohen Temperaturen gefährdet.
          Als erster auf dem Tourmalet: Thibaut Pinot jubelt über den Etappensieg bei der Tour de France.

          Tour de France : Pinot bezwingt den legendären Berg

          Bei der Fahrt auf den berüchtigten Tourmalet ist Thibaut Pinot am Schnellsten. Zweiter wird ebenfalls ein Franzose, der das Gelbe Trikot behält. Emanuel Buchmann landet nach einer starken Leistung auf Platz vier.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.