https://www.faz.net/-gum-9582m

Kalabrische ’Ndrangheta : Hochrangiges Mafia-Mitglied in Moers festgenommen

  • Aktualisiert am

Ein Bestatter schiebt 2007 in Duisburg eine Trage mit einer verdeckten Leiche von dem Tatort weg. Bild: dpa

Antonio S. soll zu einer der Familien gehören, die 2007 in die Mafiamorde von Duisburg involviert waren. Jetzt muss das Oberlandesgericht Düsseldorf über seine Auslieferung nach Italien befinden.

          1 Min.

          Ein mutmaßliches hochrangiges Mitglied der kalabrischen Mafia ’Ndrangheta soll in Moers bei Duisburg festgenommen worden sein. Nach Berichten in italienischen Medien bestätigte die Düsseldorfer Generalstaatsanwaltschaft der dpa lediglich die Festnahme von Antonio S. vor rund zwei Wochen. Zu einem möglichen Mafia-Hintergrund könne er sich nicht äußern, sagte der leitende Oberstaatsanwalt Markus Caspers am Mittwoch.

          Der festgenommene Mann soll nach Medienangaben aus Italien zu einer der Familien gehören, die in die Mafiamorde von Duisburg involviert waren. Im August 2007 waren vor einem italienischen Lokal in Duisburg sechs Menschen erschossen worden.

          Die Festnahme sei aufgrund eines europäischen Haftbefehls erfolgt, der von der Staatsanwaltschaft im italienischen Reggio Calabria ausgestellt wurde, sagte Caspers. Der Festgenommene sei wegen der Beihilfe zur Vereitelung einer Zwangsvollstreckung verurteilt worden.

          Bislang sitzt Antonio S. noch in Deutschland im Gefängnis. Das Oberlandesgericht Düsseldorf muss nun über eine Auslieferung nach Italien befinden.

          Das nordrhein-westfälische Landeskriminalamt geht nach eigenen Angaben bei rund 100 Personen davon aus, dass sie einer italienischen Mafia-Organisation angehören oder Bezüge dazu haben. Die meisten von ihnen sollen der ’Ndrangheta angehören. Die ’Ndrangheta sei vor allem am Niederrhein und im westlichen Ruhrgebiet zu verorten, die Cosa Nostra im Kölner Bereich und die Camorra im östlichen Ruhrgebiet.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Fahnen statt Besucher: Blick auf das Kapitol

          Amerika-Liveblog : Zeremonie zur Amtseinführung beginnt

          Zwei Wochen nach dem Sturm auf den Kongress in Washington wird Joe Biden als 46. Präsident vereidigt +++ Trump ist in Florida gelandet +++ erhöhte Sicherheitsvorkehrungen in der Hauptstadt +++ Verfolgen Sie alle Entwicklungen hier im Liveblog.
          Die neue Heimat nach dem Amt: das Luxusanwesen Mar-a-Lago in West Palm Beach in Florida. Hier wird Donald Trump künftig wohnen.

          Trump zieht nach Florida : Ein Widerstandsnest zum Wohlfühlen

          New York war lange mit dem Namen Trump verbunden. Doch der scheidende Präsident ist dort so unbeliebt wie nie. Florida bietet ihm eine Bleibe unter Gleichgesinnten – und soll zum Ausgangspunkt für neue Eroberungen werden.
          Bei Kritik an den Korruptionsstaatsanwälten kann es sein, dass Paragraphen des Strafgesetzbuchs plötzlich eine Rolle spielen.

          Anzeige gegen Journalistin : Staatsanwälte holen sich eine blutige Nase

          In Österreich mischt die WKStA, die Zentrale Staatsanwaltschaft zur Verfolgung von Wirtschaftsstrafsachen und Korruption, gern die Politik auf. Doch werden die Staatsanwälte selbst kritisiert, kann es zu Strafanzeigen kommen. So im Fall einer Journalistin.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.