https://www.faz.net/-gum-8w6pn

Hannover : Obdachloser nach Angriff mit Pflasterstein in Lebensgefahr

  • Aktualisiert am

Neben dem Eingang eines Kinos in Hannover hat eine Frau am späten Mittwochabend einen schwer verletzten Obdachlosen bemerkt. Die Polizei fand am Tatort einen Pflasterstein

          Ein Obdachloser ist am Hauptbahnhof von Hannover mit einem Pflasterstein attackiert und lebensgefährlich am Kopf verletzt worden. Wie die Polizei in der niedersächsischen Hauptstadt am Donnerstag mitteilte, bemerkte eine Frau den Mann am späten Mittwochabend neben dem Eingang eines Kinos auf einer unter dem Straßenniveau liegenden Fußgängerebene direkt am Bahnhof.

          Die Zeugin alarmierte die Polizei, ein Rettungswagen brachte den zunächst nicht identifizierten Mann ins Krankenhaus. Am Ort des Geschehens fanden die Beamten einem Pflasterstein, mit dem einer oder mehrere unbekannte Angreifer dem Mann vermutlich mehrfach auf den Kopf geschlagen hatten.

          „Nähere Hintergründe zu der Tat sind noch nicht bekannt, die Ermittlungen dauern an“, teilte die Polizei mit. Sie bat Zeugen um Hinweise zur Identität des Obdachlosen und zu möglichen Beobachtungen. Diese sollten sich mit der Kriminalpolizei in Verbindung setzen.

          Weitere Themen

          Ein Beben – auch in der Politik

          Erdgas in den Niederlanden : Ein Beben – auch in der Politik

          Für die Erschütterungen in den Niederlanden am Mittwochmorgen in der Nähe von Groningen ist offenbar die Erdgasförderung verantwortlich. Sie haben auch zu einer Debatte in der Politik geführt.

          Topmeldungen

          „Die Zerstörung der CDU“ : Das Rezo-Video im Faktencheck

          Klima, Wohlstand, Krieg und Protestkultur: Eine zornige Abrechnung wird zum Internethit. Was hält einer genaueren Betrachtung stand? Eine kritische Perspektive auf die vier zentralen Themen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.