https://www.faz.net/-gum-a1nb7

Vergewaltigung in Freiburg : Das Verbrechen hat die Stadt verändert

Wegen der Corona-Pandemie umgewidmet: Die Prozessbeteiligten stehen am Donnerstag vor Verkündung des Urteils im Paulussaal in Freiburg. Bild: dpa

Der Prozess um eine serielle Vergewaltigung vor einer Freiburger Disko endet mit hohen Haftstrafen. Das Opfer leidet bis heute unter einer posttraumatischen Belastungsstörung.

          4 Min.

          Drei offensichtliche Fans der Angeklagten warten vor dem Paulussaal in Freiburg geduldig, bis gegen 10.30 Uhr die VW-Busse aus den Justizvollzugsanstalten vorfahren. Die Urteilsverkündung im Strafverfahren gegen elf Beschuldigte, die im Herbst 2018 an einer seriellen Vergewaltigung vor einer Disco beteiligt gewesen sein sollen, muss wegen der Pandemie in einem ehemaligen Gemeindesaal verkündet werden. „Das ist doch Timo, und da ist der Majid“, sagt eine stark tätowierte Frau zu ihren männlichen Begleitern.

          Rüdiger Soldt

          Politischer Korrespondent in Baden-Württemberg.

          Majid H. ist der Hauptangeklagte in einem Strafverfahren, das Freiburg erschüttert hat – zum zweiten Mal binnen weniger Jahre. Bei den Angeklagten handelt es sich fast ausschließlich um syrische Flüchtlinge. Im Oktober 2016 hatte ein iranischstämmiger Flüchtling die Studentin Maria Ladenburger an der Dreisam vergewaltigt und brutal ermordet. Schon damals war die Frage laut geworden, warum sich ein derartiges Verbrechen ausgerechnet in der südbadischen Universitätsstadt abspielen konnte, einer Stadt, die normalerweise mit grenzenloser Liberalität in Verbindung gebracht wird.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Babette Albrecht auf dem Oktoberfest

          Vorwurf der Untreue : Erbenstreit erschüttert Discounter Aldi Nord

          In der Aldi-Familie gibt es Streit um die Verteilung von Millionen. Ausgangspunkt ist die komplizierte Eigentumsstruktur des Unternehmens. Womöglich hat der Familienärger auch Folgen für das Geschäft.
          Wie viel Geld brauchen wir im Alter? Eine wichtige Frage bei der Geldanlage.

          Vermögen vererben : Kühles Herz oder warme Hand?

          Die Gestaltung des Privatvermögens im hohen Alter ist schwierig. Hier geht es nicht mehr darum, Geld anzulegen, sondern darum, es rechtzeitig und gerecht zu verteilen.