https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/geiselnahme-nach-angriff-auf-moschee-18511965.html

Bandenkriminalität : Zahlreiche Menschen aus Moschee in Nigeria entführt

Ein Mann liest außerhalb der Nigerianischen Nationalmoschee ein Buch. (Symbolbild) Bild: Reuters

Angreifer sollen laut Medienberichten 19 Gottesdienstbesucher entführt haben. Eine Bürgerwehr konnte sechs von ihnen befreien.

          1 Min.

          Eine bewaffnete Bande hat im Norden Nigerias eine Moschee überfallen und zahlreiche Menschen entführt. Gläubige in dem Dorf Maigamji im Bundesstaat Katsina hatten sich am Samstag friedlich zu einem Abendgebet versammelt, als Angreifer das Gotteshaus stürmten und die Besucher anschrien, ihnen zu folgen.

          Claudia Bröll
          Politische Korrespondentin für Afrika mit Sitz in Kapstadt.

          Als die Menschen in verschiedene Richtungen wegrannten, hätten die Angreifer direkt auf die Flüchtenden geschossen, berichtete ein Augenzeuge der nigerianischen Zeitung „Premium Times“. Zunächst verschleppten sie 19 Menschen. Mitglieder einer Bürgerwehr in der Nähe seien ihnen jedoch gefolgt und hätten es geschafft, sechs Geiseln zu befreien. Ein Polizeisprecher bestätigte den Überfall.

          Norden Nigerias immer wieder von Anschlägen erschüttert

          Der Imam und eine weitere Person seien verletzt worden, sie würden im Krankenhaus behandelt. Die Polizei und die Bürgerwehr hätten gemeinsam die sechs Menschen gerettet. Der Norden Nigerias wird immer wieder von Anschlägen von Terroristen und Banditen erschüttert, Entführungen dienen meist zur Erpressung von Lösegeldern.

          Die Banden verlangen oft auch Schutzgelder von Dorfbewohnern. Nigerias Präsident, Muhammadu Buhari, hatte zu Beginn seiner Amtszeit mehr Sicherheit für die Bürger versprochen. Jetzt gerät er zunehmend unter Druck, Erfolge nachzuweisen. Im Februar wird in Nigeria ein neuer Präsident gewählt.

          Topmeldungen

          Je nach Geschäftsmodell ist es recht unterschiedlich, wie bereitwillig die Banken die höheren Zinsen der EZB an ihre Kunden weitergeben.

          Kaum Zinsen für Sparer : Die verpasste Zinswende

          Banken und Sparkassen werden beschimpft, weil sie zwar höhere Zinsen für Kredite verlangen – aber Sparern weiter fast nichts zahlen. Zu Recht?
          Machte gerade „Kassensturz“: RBB-Interimsintendantin Katrin Vernau

          RBB wirft Direktoren raus : „Das ist eine Zäsur“, sagt die Intendantin

          Der RBB setzt Verwaltungsdirektor Brandstäter und Produktionsdirektor Augenstein an die frische Luft. Zugleich taucht ein weiterer Beratervertrag auf. Der zeigt, wie eng der Sender mit der Berliner Landespolitik verbandelt war.
          Rolf Habben Jansen

          Rekord für Hapag-Lloyd : Die 17,5-Milliarden-Euro-Frage

          Er übernahm die Reederei in einer schwierigen Phase nach harten Jahren. Acht Jahre später hat Rolf Habben Jansen ein Luxusproblem: Wohin mit den gigantischen Gewinnen aus der Corona-Zeit?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.