https://www.faz.net/-gum-8k1a8

Haftanstalt Le Mans : Spezialeinheit beendet Geiselnahme unblutig

  • Aktualisiert am

In dieser Haftanstalt in Le Mans soll es zu der Geiselnahme gekommen sein. Bild: AFP

In einem französischen Gefängnis bedrohte ein Häftling seinen Wärter mit einer Schere und nahm ihn als Geisel. Eine Spezialeinheit hat den Täter inzwischen zur Aufgabe überreden können.

          Eine Geiselnahme in einem Gefängnis in Frankreich ist unblutig beendet worden. Justizminister Jean-Jacques Urvoas teilte am Donnerstag auf Twitter mit, in der nordwestfranzösischen Stadt Le Mans sei alles glimpflich zu Ende gegangen. Der von einem Häftling als Geisel genommene Wärter habe Mut bewiesen und das Personal Umsicht.

          Nach Angaben aus Polizei- und Gewerkschaftskreisen hatte der Geiselnehmer dem Wärter am Morgen eine Schere an den Hals gehalten. Er ließ sich mit dem Aufseher und einem weiteren Häftling in seiner Zelle einschließen und verlangte seine Verlegung in eine andere Anstalt. Nach Verhandlungen mit einer Spezialeinheit der Polizei gab er am frühen Nachmittag auf.

          Einsatzkräfte eilen zum Gefängnis.

          Der Geiselnehmer sitzt eine Strafe wegen bewaffneter Gewalteinwirkung ab und sollte ursprünglich im Jahr 2021 freikommen. Der Justizminister dankte den Mitarbeitern des Gefängnisses und den Spezialkräften der Polizei für ihren Einsatz. Das Gefängnis in Le Mans hat Platz für 400 Insassen, ist aber mit derzeit 520 Häftlingen nach Gewerkschaftsangaben überbelegt.

          Weitere Themen

          Oh nein, das Grauen ist zurück

          Herzblatt-Geschichten : Oh nein, das Grauen ist zurück

          Eine harte Woche für die Klatschblätter der Nation: Da müssen sie ausnahmsweise journalistischen Standards nachkommen, lassen ihre Quellen aus dem Grabe auferstehen und teasern vermeintlich Bohlens Tournee an. Die Herzblatt-Geschichten der Woche.

          Topmeldungen

          Die CDU-Vorsitzende und Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer vor dem Start der siebzehnten Vogtland-Veteranenrallye.

          AKK und Maaßen in Sachsen : Er war schon vor ihr da

          Annegret Kramp-Karrenbauer macht im sächsischen Vogtland Wahlkampf. Auch Hans-Georg Maaßen war dort schon für die CDU unterwegs – und sorgte dafür, dass für den Bundestagsabgeordneten Heinz eine Welt zusammenbrach.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.