https://www.faz.net/-gum-94isn

20 Bewohner betroffen : Unbekannte zünden Autos an: Wohnhaus evakuiert

  • Aktualisiert am

Einsatz: Die Feuerwehr musste ein Frankfurter Wohnhaus kurzfristig evakuieren (Symbolbild) Bild: Tobias Schmitt

Drei Autos angezündet und fünf weitere sind in Frankfurt angezündet und schwer beschädigt worden. Während der Löscharbeiten hat die Polizei ein Wohnhaus mit etwa 20 Personen kurzzeitig evakuiert.

          Unbekannte haben am frühen Mittwochmorgen in Frankfurt drei Autos angezündet und fünf weitere beschädigt. Nach Zeugenaussagen habe es Explosionen gegeben, teilte die Polizei mit. Während der Löscharbeiten der Feuerwehr habe die Polizei die Straße geräumt und ein Wohnhaus mit etwa 20 Personen kurzzeitig evakuiert.

          Noch in der Nacht seien die Menschen in ihre Wohnungen zurückgekehrt. Der Schaden belaufe sich auf eine hohe fünfstellige Summe, sagte ein Sprecher. Es werde wegen Brandstiftung ermittelt.

          Weitere Themen

          Biester im Nähmaschinentempo

          Staatstheater Darmstadt : Biester im Nähmaschinentempo

          Am Staatstheater Darmstadt nehmen drei Terror-Diven der Weltgeschichte auf einem abgeschrabbelten Dreiersofa Platz. Das Staatstheater feuert die Pointen von Theresia Walsers „Ich bin wie ihr, ich liebe Äpfel“ ab.

          Endlich im Tor

          Eintracht Frankfurt : Endlich im Tor

          Gegen Lazio Rom kehrt Frederik Rönnow in die Startelf zurück. Für den Eintracht-Keeper ist es eine Bewährungsprobe, auf die er lange gewartet hat.

          Topmeldungen

          Blick auf den Neubau der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt am Main mit 4 Europaflaggen

          Staatsanleihenkäufe : Was darf die EZB?

          Überzieht die Europäische Zentralbank ihr Mandat und betreibt unerlaubte Staatsfinanzierung? An diesem Dienstag urteilt der EuGH über die umstrittenen Anleihenkäufe.
          Ein Brite protestiert gegen den Brexit.

          FAZ Plus Artikel: Angst vor Brexit : Geht London der Blumenkohl aus?

          Viele Obst- und Gemüsehändler in der Markthalle von New Spitalfields, dem größten Umschlagplatz für frische Lebensmittel in der britischen Hauptstadt, fürchten sich vor dem Brexit. Sie bereiten sich schon jetzt auf den Mangel vor.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.