https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/festnahme-chinesen-posieren-mit-hitlergruss-vor-dem-reichstag-15138964.html

Festnahme : Chinesen posieren mit Hitlergruß vor dem Reichstag

  • Aktualisiert am

Der Platz der Republik vor dem Reichstag in Berlin ist durch einen hohen Zaun vor dem Betreten geschützt (Archivbild). Hier posierten am Samstag die chinesischen Touristen. Bild: dpa

Zwei Touristen aus China haben sich gegenseitig vor dem Reichstagsgebäude fotografiert – mit in die Luft gestrecktem rechten Arm. Sie wurden festgenommen.

          1 Min.

          Zwei Touristen aus China, die mit einem Hitlergruß vor dem Berliner Reichstagsgebäude posiert haben, sind am Samstag festgenommen worden. Sie hatten sich dabei gegenseitig fotografiert. Nach Zahlung einer Sicherheitsleistung von jeweils 500 Euro kamen die Urlauber wieder auf freien Fuß, wie die Polizei mitteilte.

          Gegen die Männer, 36 und 49 Jahre alt, wurden Strafverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eingeleitet. Zwei Objektschützer hatten die beiden Chinesen vor dem Sitz des Bundestages beobachtet und die Polizei alarmiert.

          Es war nicht der einzige Vorfall dieser Art am Wochenende: Im Berliner Westend und im Magdeburger Hauptbahnhof haben betrunkene Männer in der Nacht zu Samstag ebenfalls den Hitlergruß gezeigt. Auch sie erwarten nun Strafanzeigen.

          Topmeldungen

          Bundeskanzler Olaf Scholz bei seiner Aussage vor dem Untersuchungsausschuss in Hamburg.

          Cum-ex-Affäre : Die Glaubwürdigkeit des Kanzlers

          Am Ende wird Scholz die Affäre selbst wohl kaum gefährlich werden. Aber wem zu entscheidenden Vorgängen die Erinnerung fehlt, dessen Glaubwürdigkeit steht auf dem Spiel.
          Rohre der Nord Stream 1 Gaspipeline in Lupmin

          Ab Ende August : Russland klemmt Nord Stream 1 für drei Tage ab

          Durch die Ostseepipeline Nord Stream 1 fließt seit Wochen ein Fünftel so viel Gas wie eigentlich könnte. Nun soll sie für drei Tage stillstehen – der Konzern begründet dies mit Wartungsarbeiten an einer Turbine.
          Regisseur Oliver Stone (rechts) mit Russlands Präsident Wladimir Putin, Szene aus dem 2017 erschienenen Film „Die Putin-Interviews“

          Streit um Oliver Stone in Leipzig : Für den Kreml?

          In Leipzig löst die Aufführung von Oliver Stones Film „Ukraine on Fire“ Proteste aus. Die Veranstaltung wurde auch von der Stadt unterstützt. Warum gibt man Stones fragwürdiger Haltung zu Russland Raum?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.