https://www.faz.net/-gum-u8uy

Erfolgreiche Suche : Vermisste Natalia aus Karbach wieder aufgetaucht

  • Aktualisiert am

Wieder aufgetaucht: Natalia Schäd (13) Bild: dpa

Das im unterfränkischen Karbach vermisste Mädchen ist von der Polizei aufgefunden worden. Beamte entdeckten die 13 Jahre alte Natalia Schäd anscheinend unverletzt in einer Scheune. Hundertschaften hatten nach dem Kind gesucht.

          Das seit Montag in Unterfranken vermisste 13 Jahre alte Mädchen ist wohlbehalten von der Polizei gefunden worden. Beamte der Bereitschaftspolizei entdeckten Natalia Schäd am Dienstagnachmittag unverletzt unweit ihres Heimatortes Karbach, wie die Polizei mitteilte. Zuvor hatten mehr als 150 Hilfskräfte nach dem Kind gesucht.

          Das Mädchen war am Montagmorgen auf dem nur 200 Meter langen Weg von der elterlichen Wohnung bis zur Bushaltestelle spurlos verschwunden. Mit dem Schulbus sollte sie zur Realschule nach Marktheidenfeld fahren, tauchte dort aber nie auf. Eine groß angelegte Suche sowie die Befragung von Freunden und Bekannten hatte nichts ergeben.

          Sonderkommission ermittelt

          Am Dienstag durchkämmte dann eine Hundertschaft von Polizei, Feuerwehr und Technischem Hilfswerk Felder, Wiesen und einen Wald rund um die 1400-Einwohner-Stadt am Rande des Spessarts. Taucher durchsuchten Fischteiche. Zeitweise schloss die Polizei ein Verbrechen nicht aus, wie Polizeisprecher Karl-Heinz Schmitt betonte. Eine Sonderkommission war eingerichtet worden. Schließlich wurde die 13jährige in einer Scheune entdeckt.

          Wie und warum die Schülerin dorthin geraten war, darüber gibt es noch keine Auskunft. Natalia gilt als ruhig und zurückhaltend. Ein plausibler Grund für ihr plötzliches Verschwinden war nicht zu erkennen, hieß es.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Frühchen brauchen besonders intensive Betreuung durch Ärzte und Pflegekräfte.

          Muttermilch-Spenden : Ein Milliliter Lebenskraft

          Fridolin und Jonathan sind viel zu früh geboren. Auf der Intensivstation kämpfen sich die Frühchen in diese Welt – auch dank gespendeter Muttermilch.

          Fußball in Italien : Der Großangriff auf Juventus Turin

          In den vergangenen acht Jahren gelang es keiner Mannschaft mehr, den italienischen Serienmeister Juventus zu entthronen. Nun schickt sich ein früherer Juve-Trainer an das zu ändern – und seine Chancen stehen nicht schlecht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.