https://www.faz.net/-gum-a5eh0

Insgesamt sechsköpfige Bande : Bundespolizist wegen Einbruchs in Untersuchungshaft

  • Aktualisiert am

Ein Bundespolizist steht an einem Berliner S-Bahnhof (Symbolbild). Bild: dpa

Ein Bundespolizist soll gemeinsam mit fünf weiteren Tätern in eine Hamburger Wohnung eingestiegen sein, bestätigt die Staatsanwaltschaft der Hansestadt. Die Ermittlungen gegen die mutmaßlichen Einbrecher laufen.

          1 Min.

          Ein Bundespolizist sitzt in Hamburg als mutmaßlicher Einbrecher in Untersuchungshaft. Er gehöre zu insgesamt sechs Verdächtigen, denen Wohnungseinbruchsdiebstahl vorgeworfen werde, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft am Mittwoch. Gegen drei der Beschuldigten sei Haftbefehl erlassen worden, darunter der Polizist. Weitere Angaben machte sie nicht, um die Ermittlungen nicht zu gefährden. Ein Sprecher der Bundespolizeiinspektion Hamburg bestätigte den Vorfall – ebenfalls, ohne weitere Details zu nennen.

          Nach Berichten von „mopo.de“ und des Fernsehsenders Hamburg1 wurden die drei mutmaßlichen Einbrecher am vergangenen Donnerstag von Beamten der LKA-Dienststelle „Castle“ im Stadtteil Alsterdorf festgenommen. Unter den Festgenommenen sei auch eine schwangere Frau gewesen, hieß es bei „mopo.de“.

          Das Online-Portal zitierte den Leiter der Bundespolizeiinspektion Hamburg, Christian Linkogel, mit den Worten: „Ich bedauere, dass der engagierte Dienst und die herausragende Leistung der Kolleginnen und Kollegen der Bundespolizei in dem anspruchsvollen Einsatzraum Hamburg in Misskredit gebracht werden könnte.“ Sollten sich die Vorwürfe bestätigen, „hat dieser Kollege keinen Platz in unseren Reihen“. Arbeits- und beamtenrechtliche Maßnahmen seien bereits in die Wege geleitet und der Bundespolizist umgehend suspendiert worden.

          Weitere Themen

          Die Pandemie im Überblick

          Zahlen zum Coronavirus : Die Pandemie im Überblick

          Das Coronavirus hat Deutschland und die Welt weiterhin fest im Griff, zahlreiche Länder vermelden immer neue Höchstwerte. Wie sich die Infektionszahlen im In- und Ausland entwickeln – unsere Karten und Diagramme geben einen Überblick.

          Topmeldungen

          Am Boden und vor dem Absturz: Schalke 04 zerstört sich selbst.

          Selbstzerstörung in Bundesliga : Vergifteter Boden bei Schalke 04

          Die Rauswurforgie ist die jüngste Wendung einer sagenhaften Geschichte der Selbstzerstörung. Dass drei Spieler, die erst kurz im Klub sind, so etwas anzetteln können, zeigt, wie kontaminiert die Schalker Erde ist.
          Munition mit dem Kaliber 9 mm: Das rund 1000 Soldaten starke Kommando Spezialkräfte verbraucht jedes Jahr Millionen Schuss

          F.A.Z. exklusiv : Ermittlungen gegen KSK-Kommandeur verzögert?

          In der Munitionsaffäre in der Elite-Einheit gerät der Vorgesetzte von Brigadegeneral Kreitmayr ins Visier. Der Umfang der Ermittlungen ist mittlerweile gewaltig.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.