https://www.faz.net/-gum-agz7a

Düsseldorfer Altstadt : 19-Jähriger bei Schlägerei mit Flasche lebensgefährlich verletzt

  • Aktualisiert am

Die polizeilichen Ermittlungen nach der Schlägerei laufen. (Symbolbild) Bild: dpa

In der Nacht zum Samstag kam es aus bislang ungeklärten Gründen zur einer Schlägerei zwischen zwei Gruppen in der Düsseldorfer Altstadt. Dabei wurde ein junger Mann lebensgefährlich verletzt. Der Täter ist flüchtig.

          1 Min.

          Bei einer größeren Schlägerei in der Düsseldorfer Altstadt ist in der Nacht zu Samstag ein 19-Jähriger lebensgefährlich verletzt worden. Nach ersten Ermittlungen wurde der junge Mann von einem noch unbekannten Täter mit einer Glasflasche attackiert, teilte die Polizei am Samstag mit. Er sei so schwer verletzt worden, dass er noch in der Nacht notoperiert werden musste. Er habe zeitweilig in akuter Lebensgefahr geschwebt. Inzwischen sei er stabil, sagte ein Polizeisprecher am Samstag. Eine Mordkommission ermittle wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes.

          „Wir stehen mit unseren Ermittlungen noch ganz am Anfang“, so der Polizeisprecher weiter. Zeugen hatten den Angaben zufolge in der Nacht gegen 1:45 Uhr eine Schlägerei zwischen zwei Gruppen auf dem Burgplatz beobachtet und waren auch auf den verletzt am Boden liegenden jungen Mann aufmerksam geworden. Der Täter sei in eine unbekannte Richtung geflohen.

          Wie viele Menschen an der Schlägerei beteiligt waren, dazu laufen die Ermittlungen noch, so der Sprecher weiter. „Wir gehen jedenfalls zur Zeit nicht davon aus, dass es eine Tumultlage war, sondern eher eine Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen mit mehreren Personen“, so der Sprecher. Auch worum es bei der Auseinandersetzung ging, war zunächst unklar. Auch deshalb suchte die Polizei am Samstag nach weiteren Zeugen oder Menschen, die Hinweise auf den Tatverdächtigen geben können.

          Zuletzt hatten im Sommer Ausschreitungen von Jugendlichen und Angriffe auf Polizisten in der Düsseldorfer Altstadt für Schlagzeilen gesorgt.

          Weitere Themen

          Wie ein kaltes Kölsch

          Weihnachtsmarkt in Köln : Wie ein kaltes Kölsch

          In Köln gibt es auch im Corona-Winter 2021 Weihnachtsmärkte – so wie es Fußballspiele und Straßenkarneval gab. Aber kann man den Menschen ihre Lebensfreude übelnehmen?

          Topmeldungen

          Neuer Impfstoff, neue Hoffnung: Eine Mitarbeiterin in London arbeitet am Novavax-Vakzin.

          Vakzin Novavax : Der Impfstoff für Impfskeptiker

          An Impfstoffen gegen das Coronavirus wird weiterhin intensiv geforscht. Der neue Hoffnungsträger von Novavax könnte sogar eine neue Zielgruppe erreichen – denn statt auf mRNA setzt er auf sogenannten Totimpfstoff.

          Zu Gast bei Farage : Trump wirft Johnson „riesigen Fehler“ vor

          Donald Trump ist auf GB News bei Nigel Farage zu Gast. Er ätzt dort über Windräder, Herzogin Meghan und den vermeintlich nach links gerückten britischen Premierminister Boris Johnson.

          Spezialschulen für IT : Russlands Hort für Hochbegabte

          Unter jungen Russen sind IT-Berufe sehr beliebt. Die besten von ihnen werden an Spezialschulen ausgebildet. Die Anforderungen dort sind hart, der Stundenplan eng getaktet. Später verlassen viele Absolventen ihr Land.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.