https://www.faz.net/-gum-14e8s

Dresdner Mordprozess : Anwalt von Alex W. legt Revision ein

  • Aktualisiert am

Michael Sturm, der Verteidiger von Alex W. Bild: ddp

Der Anwalt des zu lebenslanger Haft verurteilten Alex W. hat Revision gegen das Urteil eingelegt. Hauptangriffspunkte seien das psychiatrische Gutachten und der Gesundheitszustand seines Mandanten.

          Der Anwalt des wegen Mordes an der Ägypterin Marwa al-Scharbini zu lebenslanger Haft verurteilten Alex W. hat Revision gegen das Urteil eingelegt. Die ausführliche Begründung der Revision wird laut Verteidiger Michael Sturm erst nach Vorlage des schriftlichen Urteils erfolgen. „Hauptangriffspunkt wird aller Voraussicht nach das psychiatrische Sachverständigengutachten und der Gesundheitszustand meines Mandanten“, kündigte Sturm an. Er hatte die Revision nach Angaben des Dresdner Landgerichts schon zwei Tage nach dem Urteilsspruch beantragt.

          Das Gericht hatte W. schuldig gesprochen, die Ägypterin ermordet und ihren Mann schwer verletzt zu haben. Er hatte in einer Berufungsverhandlung am Landgericht Dresden mit einem Küchenmesser auf das Ehepaar eingestochen.

          Dort war es um eine gegen den Spätaussiedler verhängte Geldstrafe wegen Beleidigung gegangen. Die Verteidigung geht von einer Affekttat aus und hatte auf eine Verurteilung wegen Totschlags plädiert. Das Gericht sprach indes von einer geplanten Tat mit Ausländerhass als Motiv.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Björn Höcke beim Wahlkampfauftakt der AfD Thüringen

          AfD-Wahlkampf in Thüringen : „Extrem bürgerlich“

          Beim Wahlkampfauftakt der Thüringer AfD in Arnstadt versucht die Partei, sich ein bürgerlich-konservatives Image zu geben. Doch vor allem die Aussagen eines Redners lassen daran Zweifel aufkommen – und es ist nicht Björn Höcke.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.